Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Abzocke beim Dispokredit: Wie Bankkunden strategisch gegensteuern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Viele Banken langen bei Kontoüberziehungen dreifach zu: Erstens durch hohe Sollzinsen, zweitens durch noch höhere Zinsen für geduldete Überziehungen und drittens immer häufiger auch durch pauschale Entgelte für einen kurzzeitig und minimal überzogenen Dispokredit.

Millionen Bankkunden überziehen ihr Girokonto dauerhaft  – und werden dafür von ihrer Bank zur Kasse gebeten. Die nach eigenen Angaben unabhängige FMH Finanzberatung schätzt den durchschnittlichen Zinssatz für Dispokredite auf 10,42 Prozent. Für im Jargon so bezeichnete „geduldete Überziehungen“ über den eingeräumten Kontokorrentkredit hinaus verlangen Banken der FMH zufolge 14,87 Prozent Zinsen.

Mehrere hundert Euro Zinskosten pro Jahr

Die Zinskosten summieren sich beträchtlich, wenn das Girokonto häufig überzogen wird. Die meisten Banken räumen Dispositionskredite bis zur dreifachen Höhe eines Monatsnettoeinkommens ein. Bei einem durchschnittlichen Sollsaldo von 5.000 Euro und einem Dispozins von 11 Prozent zahlen Kontoinhaber dafür 550 Euro im Jahr. Das ist ein Vielfaches der marktüblichen Kontoführungsgebühren für Filialkonten.

Dass für geduldete Überziehungen noch höhere Sollzinsen anfallen begründen Banken gerne mit dem zusätzlichen Risiko. Dabei werden Überziehungen des Kontos innerhalb des Dispokredits und erst recht darüber hinaus nur bei ausreichenden Gehaltseingängen zugelassen: Das eingehende Gehalt dient letztlich als Sicherheit für den Kredit.

Im Laufe des Jahres 2013 sind mehrere Banken noch einen Schritt weiter gegangen und haben pauschale Gebühren für geduldete Überziehungen eingeführt. Das Muster: Wird der Dispokredit innerhalb einer Abrechnungsperiode (Monat oder Quartal) auch nur einmal um 0,01 Euro überzogen, fällt dafür ein pauschales Entgelt in Höhe  von XY Euro an, wenn die Sollzinsen für geduldete Überziehungen in der selben Abrechnungsperiode nicht mindestens die Höhe von XY erreichen.

Alternativen für Bankkunden: Kontowechsel und Umschuldung

Dass Bankkunden die Überziehung ihre Girokontos vermeiden sollten ist ein Thema für Sonntagspredigten des Verbraucherschutzes. Wenn das Konto dauerhaft in den Miesen steckt und sich aus dem laufenden Einkommen heraus nicht wieder ausgleichen lässt gibt es zwei Möglichkeiten: Den Wechsel zu einem Konto mit niedrigeren Zinsen oder die  Ablöse durch einen Ratenkredit. Beides kann mit Fallstricken verbunden sein.

Der Wechsel des Girokontos ist einfach und kann viele Zinskosten sparen, weil günstige Banken zum Teil weniger als 6,00 Prozent Zinsen verlangen. Ist das Altkonto überzogen und kann es kurzfristig nicht ausgeglichen werden, muss die neue Bank den Kreditrahmen sofort bei der Kontoeröffnung einräumen. Das tun aber längst nicht alle Banken – diejenigen mit einer bis zu dreimonatigen Wartefrist scheiden aus.

Ausstieg aus dem Dispokredit frühzeitig planen

Die Umschuldung von Dispositions- in Ratenkredite wird nicht erst seit dem Beginn der Niedrigzinsphase als Binsenweisheit empfohlen. In der Tat sind Ratenkredite günstiger – zumindest bei kurzen Laufzeiten übersteigt die Kreditrate die Zinsbelastungen durch den Dispokredit aber deutlich. Geduldete Überziehungen erschweren die Umschuldung indes: Viele Banken betrachten diese als Ausschlussgrund für die Kreditvergabe.

„Dispo-Dauersünder“ sollten deshalb ihren Ausstieg aus der Zinsfalle sorgfältig planen. Drei Bedingungen sollten nach einer der gewählten Lösungen erfüllt sein. Erstens darf kein Zahlungsverzug bzw. Illiquidität vorliegen, zweitens müssen die laufenden Belastungen tragbar sein  und drittens muss das Überschuldungsrisiko begrenzt werden.

Zurück zur Hauptseite: News

NEU: Top-Empfehlungen 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Juni: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: