Neu: Der seriöse Kreditvergleich

Seriöser Kredit oder Abzocke? Wir klären auf!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,47 von 5)
Loading...
Kredit-Abzocke? Nicht mit uns! Wir informieren in über 600 redaktionellen Artikeln über Abzocker und die Maschen unseriöser Kreditanbieter, Banken und Vermittler. Zudem sammeln wir für Sie die Erfahrungen von Kunden mit großen Kreditanbietern – und testen deren Angebote auf Seriosität!
Unser Tipp: Nur noch bis 31. Oktober 2017! ► smava Kredit mit 0,0% Zinsen (zur Sonderaktion – hier klicken)
Um Kredit-Abzocker identifizieren zu können, benötigen wir Ihre Hilfe. Über unsere Kommentarfunktion können Sie verdächtige Aktivitäten rund um die Kreditvergabe melden. Agiert ein Kreditgeber nachweislich negativ, so wird er nicht mehr in unserer Liste vertrauenswürdiger Anbieter geführt. Darüber hinaus aktualisieren wir die Auflistung vertrauenswürdiger Kredite in regelmäßigen Abständen, um Ihnen wichtige Anhaltspunkte für die Nutzung von Online-Angeboten zu liefern.

Erkennen Sie unseriöse Angebote & Kredit-Abzocker

Das Leben im 21. Jahrhundert gestaltet sich durch alle Gesellschaftsschichten hindurch zu einem großen Teil auf Pump. Finanzierungen sind heutzutage absolut normal und in vielen Fällen sogar äußerst sinnvoll. Wer bei der Darlehensaufnahme jedoch an einen Kredit Abzocker gerät, der landet oft noch tiefer in der Schuldenfalle, etwa wenn Kredite erst nach Zahlung hoher Vorabgebühren versprochen werden. Gerade deshalb ist es wichtig, die Vorgehensweise von seriösen Anbieter zu kennen. So können Sie unseriöse Kreditgeber bereits im Vorfeld erkennen und laufen nicht Gefahr, abgezockt zu werden.

 

Kredit-Abzocke durch unseriöse Anbieter

Banken und andere Kreditgeber vergeben Darlehen nicht aus sozialem Engagement, sondern weil das Kreditgeschäft und seine Renditen ihnen einen Geschäftsvorteil bieten. Der Kreditgeber verdient an dem vergebenen Kredit durch die Verzinsung, welche sich bei seriösen Unternehmen in einem der Summe und Laufzeit angepassten Rahmen bewegt.

Doch auf dem Finanzmarkt bewegen sich nicht nur seriöse Unternehmen, sondern speziell in der Kredit- und Darlehens-Vergabe auch unseriöse Kredithaie, welche durch windige Geschäftspraktiken den Antragstellern das Geld aus der Tasche ziehen. Diese umgangssprachlich Kredit-Abzocker genannten Kreditgeber verfolgen ihr Ziel meist mittels zweier Wege. Durch blumige Versprechungen einer unkomplizierten Kreditvergabe auch in schwierigen Bonitätsfällen wird die Hilflosigkeit von Personen, die sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden, ausgenutzt.

kredit abzocker

Ob der viel beworbene „Barkredit“ oder anderes schnelles Geld: Kredithaie sind omnipräsent.

Oft fallen Vermittlungsgebühren vorab an, welche auch bei negativer Kreditentscheidung bestehen bleiben. Hilfesuchende zahlen statt einen Kredit zu bekommen Gebühren, auf die diese Unternehmen oft abzielen, ohne den letztendlich bezweckten Kredit zu erhalten. Auch dubiose Wirtschaftsberatungs-Verträge oder Versicherungen werden gern in diesem Zusammenhang angepriesen. Dies führt zu neuerlichen Kosten, welche den Kreditsuchenden nur zusätzlich belasten. Bei positivem Kreditentscheid sind Verzinsungen von bis zu 25 % keine Seltenheit, da die mangelnde Bonität zu einem hohen Bewertungsrisiko führt, welches sich sofort in den Rahmenbedingungen des Kredites niederschlägt.

Anzeichen für unseriöse Kreditvergabe

  • Grundsätzlich ist jeder Kredit an Sicherheiten des Kreditnehmers geknüpft. Fehlen diese gänzlich, dann wird ein seriöses Institut kaum einen Kredit vergeben.
  • Vorkosten, die vor der Vergabe des Kredites entstehen, sind bei seriösen Unternehmen unüblich. Kredit-Abzocker verlangen oft Überweisungen von angeblichen Bearbeitungsgebühren vorab, oder gar Bareinzahlungen für die Vergabe des Kredites. Das Versprechen einer sofortigen Kreditauszahlung nach Eingang dieser Gebühren veranlasst viele Hilfesuchende dazu, auf diese Masche hereinzufallen.
  • Kostenpflichtige Beratungshotlines sind zwar auch bei seriösen Banken nicht unüblich, sind diese jedoch recht teuer und stellen die einzige Alternative zur Kontaktaufnahme dar, kann dies auf ein unseriöses Angebot hinweisen.
  • Im Normalfall gelten die Gehaltsbescheinigungen als Absicherung für die Kreditsumme. Verlangt ein Anbieter darüber hinaus den Abschluss von Bausparverträgen oder Versicherungen, ist dies meist pure Abzocke.

 

Um einen Vergleich über den Markt zu erhalten, sollten mehrere Kreditanfragen gestellt und hinsichtlich der Kosten miteinander verglichen werden. Die Anfragen sollten hinsichtlich der Laufzeit und Rückzahlungssumme identisch sein, um einen realistischen Vergleich zu ziehen. Der reine Zinsvergleich vermittelt keinen tatsächlichen Vergleich, da viele Kreditangebote durch versteckte Sonderkosten im Endeffekt teurer sind, als der erste Blick vermuten lässt. Gebühren oder Provisionen sollten grundsätzlich nur im Falle der erfolgreichen Kreditvermittlung fällig werden.

Viele Abzocker betreiben lediglich eine angebliche Vergabe von Krediten und bereichern sich an den vorab gezahlten Gebühren. Aussagen des Kreditgebers, welche im Kern das Gefühl vermitteln, jeder könne in jeder Lebenssituation dort einen Kredit erlangen und keiner würde abgelehnt, sind grundsätzlich als unseriös zu bewerten, da im Sinne der Wirtschaftlichkeit bestimmte Personen einfach nicht die Voraussetzungen erfüllen, einen Kredit zu bekommen. Bietet der Kreditgeber eine angebliche „Finanzsanierung“ über ein ausländisches Unternehmen an, sollte man vorsichtig werden, denn dies ist oft mit unnötig hohen Kosten verbunden.

Dubiose Angebote beim Kredit ohne Schufa?

Im Zuge einer Kreditvergabe-Prüfung wird in der Regel die Bonität des Antragstellers geprüft. Zu diesem Zweck wendet sich das Unternehmen an die Schufa, welche als Wirtschaftsauskunft vollständige Datensätze zur Zahlungshistorie des Antragstellers sammelt. So kann eine zuverlässige Prognose hinsichtlich der Zahlungsmoral erstellt werden. In diesem Sinne ist die Schufa ein wichtiges Regulativ, um Banken und Kreditinstituten eine Risikobewertung zu ermöglichen, jedoch auch um die Kreditsuchenden vor Überschuldung zu schützen.

Deutsche Banken sind verpflichtet, zur Prüfung der Bonität eines Antragsstellers auf die Schufa zurückzugreifen. Dies gilt jedoch nicht für ausländische Kreditinstitute. Über Vermittler können hier auch deutsche Kunden einen Kredit ohne Schufa erhalten. Die meisten dieser Kreditvermittler arbeiten seriös, im Vorfeld entstehen keine Kosten, es findet eine Beratung statt, in der die Voraussetzungen für eine Vergabe erläutert werden und die Kreditversprechen sind nicht übertrieben hoch.

Abzocke beim Kredit ohne Schufa

Anders sieht es bei unseriösen Vermittlern aus. Die Realität zeigt, dass es gerade bei Anbietern mit großen Versprechungen hinsichtlich der Kreditvergabe im seltensten Fall auch konkret zu einer solchen kommt. Die Vermittlungsquote liegt bei gerade einmal ein bis zwei Prozent, welches einen sehr geringen Wert angesichts der Werbedarstellung darstellt.

Anbieter derartiger Kredite verdienen nicht nur an den vorab geforderten Gebühren und Versicherungen, sondern auch am Verkauf der internen Kundendaten, denn die potentiellen Kunden geben bei einer Kreditanfrage umfangreiche Datensätze in das System ein, welche von den Unternehmen dann gewinnbringend weiter verkauft werden. Bei einem Großteil der Anfragen werden so einiges an Gewinn erzielt, ohne dass es im Endeffekt zu einer Kreditvergabe gekommen ist.

Gut informiert gegen unseriöse Kredithaie

Das rentable Geschäft lockt immer mehr Betrüger auf den Plan, denn die Zahl der unseriösen Kreditvergabe-Unternehmen am Markt steigt zusehends. Aktuell sind rund 35 % des gesamten Kreditangebotes als „nicht seriös“ zu beurteilen. Rechtlich bewegen sich diese Unternehmen in einer Grauzone. Das Verbraucherkreditgesetz schreibt zwar vor, dass nur vermittlungsfähige Kreditanfragen erfüllt werden dürfen, die dubiosen Anbieter jedoch mit Vermittlungsquoten von ein bis zwei Prozent den Tatbestand des Betruges letztendlich nicht erfüllen.

Der Gesetzgeber schreibt jedoch eine Auslagenerstattung oder Provisionszahlung im Vorhinein als unrechtmäßig vor. In diesem Kontext sind Auslagen, die über Porto und Telefonkosten hinaus gehen, rechtswidrig und müssen in keinem Fall gezahlt werden.

Die oft massiv überschuldeten und schlecht informierten Antragsteller sind sich jedoch im seltensten Falle ihrer Rechte bewusst und zahlen diese Gebühren in der Hoffnung auf einen positiven Kreditentscheid.

Viele Abzocker drohen ihren Kunden mit Mahn- und Gerichtsverfahren, obwohl die Rechtslage eindeutig ist. Diese Einschüchterungsversuche zeigen jedoch allzu oft Wirkung und auch unrechtmäßige Forderungen werden gezahlt.

Als potenzieller Kreditkunden sollten Sie sich auf Kredit-Abzocke.com gut informieren und so Ihr Bewusstsein für dubiose Angebote schärfen! Nur durch umfassende Information kann die Abzocke durch Kredithaie verhindert werden.

NEU: Testsieger 2017

+++ EIL: Der 0% Kredit
- nur bis 31.10.2017+++
  • ► Sonderaktion: 0% Kredit
  • ► 1.000 Euro für 0,0%
  • ► ohne Vorkosten
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► 36 Monate Laufzeit

Unser Tipp des Monats für alle, die schnell 1.000 Euro brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Anbieter

Getestete Anbieter von A bis Z: