Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Negative Schufa

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Die Schufa, das ist die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Die Schufa ist eine von vielen Auskunfteien in Deutschland. Im Kreditgeschäft spielt die Schufa oft eine wichtige und entscheidende Rolle. Hier werden Daten über Kunden und Kreditnehmer gespeichert, die Banken und Kreditgebern dabei helfen können und sollen, eine Kreditentscheidung zu treffen. Unternehmen können und wollen sich über die Kreditwürdigkeit ihres zukünftigen Vertragspartners informieren. So ist es auch bei Kreditverträgen meist so, dass Kreditgeber vorab, sofern der Kunde dem zugestimmt hat, einen Einblick in dessen Schufa vornehmen. Dabei darf nicht jeder Einsicht in diese Informationen nehmen, denn hier gilt das Prinzip der Gegenseitigkeit. Nur, wer Informationen weitergibt, darf auch Informationen nutzen. In der Schufa werden sowohl positive als auch negative Merkmale von Kunden aufgeführt. Positivmerkmale in der Schufa sind hier keinesfalls schlecht. Hierbei handelt es sich um mögliche Einträge wie Kredite oder Darlehen, die aber ordnungsgemäß und regelmäßig bedient werden. Hingegen können sich die Negativmerkmale enorm auf das Leben der Betroffenen auswirken und teilweise schlimme Folgen mit sich bringen.

Was sind negative Schufa Einträge

Negativmerkmale meint Vorgänge, bei denen es zu Zahlungsschwierigkeiten kam und eingegangene Verpflichtungen nicht ordnungsgemäß zurückgeführt werden oder wurden. Dabei darf aber nicht jeder Geld- oder Kreditgeber willkürlich negative Schufa Einträge veranlassen. Hier gibt es bestimmte Regeln und Fristen, an die es gilt, sich zu halten. Zwei Mahnungen sind hierzu die Grundvoraussetzung. Des Weiteren müssen zwischen dem Zugang der ersten Mahnung und dem eigentlichen Eintrag mindestens vier Woche liegen. Sind diese beiden Dinge erfüllt und hat der Kreditnehmer nicht reagiert, gezahlt oder Wiederspruch eingelegt, kann der Kreditgeber einen negativen Schufa Eintrag veranlassen. Neben solchen Mahnverfahren zählen des Weiteren auch Pfändungen, Mahnbescheide, Haftbefehle und eidesstaatliche Versicherungen zu den gängigen negativen Schufa Einträgen. Manchmal jedoch sind Forderungen unberechtigt. Kommt es trotz einer unbegründeten Forderung zu einem Mahnverfahren und der Kunde wiederspricht nicht, so kann auch hier ein negativer Schufa Eintrag die Folge sein. Dieser ist dann auch erst einmal von Bestand, zumindest so lange, bis die Angelegenheit geklärt wurde.

Wie wirken sich negative Schufa Einträge auf den Alltag aus?

Wer in seiner Schufa Negativeinträge hat, dessen Leben kann dadurch erheblich beeinflusst werden. Für solche Menschen ist es dann meist sehr schwer, einen weiteren Kredit oder ein Darlehen zu bekommen. Auch sonstige Alltagsdinge wie Handyverträge oder Mietverträge können sich dann unter Umständen schwierig gestalten. Denn auch hier nutzen Geschäftspartner die Schufa, um sich einen Überblick über die finanziellen Verhältnisse ihres Gegenübers zu verschaffen. Hier kann es dann passieren, dass Geschäftsbeziehungen und Verträge aufgrund von negativen Schufa Einträgen abgelehnt werden. Die Negativmerkmale sprechen nicht unbedingt für den Kunden und werfen oft ein schlechtes Bild. Aus Angst, auf den Forderungen sitzen bleiben zu können, kommen so auch Verträge nicht zu Stande. Daher wird die Variante der Kredite ohne Schufa immer beliebter. Hierbei handelt es sich um Kredite, die auch ohne die Einbeziehung der Schufa gewährt werden. Hier haben dann auch Menschen, die eine „negative Schufa“ haben, eine Chance auf einen Kredit. Immer mehr Anbieter bieten den Kunden solche Verträge an, meist allerdings auf der Basis von höheren  Zinsen oder Konditionen, um das höhere Risiko abfangen zu können. Nutzen Sie am besten von uns geprüfte Unternehmen wie creditolo, Bon-Kredit oder die CreditPlus Bank für Ihre Kredit Anfrage.

Welche Inhalte beinhaltet ein negativer Schufa Eintrag?

Neben den persönlichen Daten wie Name, Geburtsdatum und Adresse werden bei einem negativen Schufa Eintrag dann auch alle relevanten Daten zu dem eigentlichen Fall gespeichert. Um welche Forderung handelt es sich, welcher Verzug oder welche Nichtbeachtung der ordnungsgemäßen Rückführung liegt vor, welche weiteren Vollstreckungsmaßnahme hiermit eventuell in Zusammenhang stehen.

Die Löschung der Negativeinträge

Besteht einmal ein negativer Schufa Eintrag, so können Kreditgeber und sonstige Unternehmen diese einsehen, sofern der Kunde der Einsicht zustimmt. Hier wird es dann unter Umständen schwer für den Kunden, entsprechende Verträge abzuschließen. Hier werden dann meist nur Kredite ohne Einbezug der Schufa möglich, so lange, wie der Eintrag besteht. In der Regel werden solche negativen Einträge ab dem Moment der Eintragung für 3 Jahre gespeichert. Dabei enden die drei Jahre am Ende des dritten darauffolgenden Jahres. Erst dann werden die Negativmerkmale in der Regel wieder gelöscht. So lange können solche Einträge einen erheblichen Einfluss auf das Leben des Kunden haben. Der Kunde hat des Weiteren aber auch die Möglichkeit, bereits vor Ablauf dieser Zeit eine Löschung der negativen Einträge zu fordern. Dies kann er dann tun, wenn er es geschafft hat, die entsprechenden Angelegenheiten zu bereinigen. Konnten offene Forderungen und Mahnverfahren erledigt werden oder unberechtigte Forderungen aus der Welt geschafft werden, so sind die negativen Einträge hinfällig. Hier hat der Kunde dann das Recht, aus eigenem Antrieb eine Löschung zu beantragen. Hierzu kann sich der Kunde direkt an die Schufa wenden. Natürlich muss hier dann aber auch nachgewiesen werden, dass die Angelegenheit auch wirklich erledigt ist. Entsprechende Unterlagen müssen dann mit dem Antrag auf Löschung der negativen Einträge mit eingereicht werden. In der Regel können solche Einträge dann erledigt und gelöscht werden. Wer hier dann aber nicht selbständig tätig wird, dessen Einträge verbleiben für die gesetzlich geregelten Zeiträume in der Schufa.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: