Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Kredit Sicherheiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

In vielen Fällen verlangen Banken und Kreditinstitute Sicherheiten um einen Kreditantrag zu bewilligen. Diese Sicherheiten sorgen nicht nur für eine günstigere Beurteilung des Kredites, sondern können auch die fälligen Zinsen für einen Kredit deutlich minimieren, falls die Sicherheiten entsprechend hoch gewählt wurden. Man unterscheidet in verschiedene Formen von Sicherheiten, die bei einem Bankgeschäft zum Tragen kommen können: Personen- und Sachsicherheiten.

Verschiedene Formen der Personensicherheiten

Die wohl bekannteste Form der Absicherung bei einem Kredit liegt in einer Bürgschaft. Bei einer Bürgschaft wird eine weitere Person in den Kreditvertrag eingetragen, welcher mit seinem persönlichen Vermögen mit für den Kredit haften muss. Kann ein Kreditnehmer seine Schuld nicht bezahlen und den Kredit auslösen, muss der Bürge an seiner Stelle einspringen und für die Rückzahlung des Kredites sorgen. Der Bürge verpflichtet sich dazu, die Schuld eines anderen gegenüber einem Kreditgeber zu übernehmen, falls dieser seinen Zahlungsforderungen nicht nachkommen kann. Dies muss sich jedoch nicht auf eine einzelne Person beschränken. Unter dem Begriff Mitbürgschaft versteht man zum Beispiel eine Bürgschaft, bei der mehrere Personen mit in den Kreditvertrag übernommen werden um gemeinschaftlich für anfallende Kreditausfälle zu haften.

Des weiteren findet man im Bereich der Firmen- und Unternehmensfinanzierung noch das so genannte Patronat, bei welchem in der Regel ein übergeordneter Konzern die Verantwortung für die Schulden eines Tochterunternehmens übernimmt. Dabei übernimmt der übergeordnete Konzern die Sorge um die Zahlung der anfallenden Kosten, so dass der Kreditgeber mit der Bonität des Mutterkonzerns die anstehenden Finanzierungen bewilligen kann.

Sachsicherheiten und ihre Anwendung

Im Bereich der Sachsicherungen finden sich verschiedene, von den Banken akzeptierte Sicherheiten. Die wohl bekannteste Form dieser Sicherheiten ist das Grundschuldrecht, bzw. die Eintragung ins Grundbuch. Vor allem bei Immobilienfinanzierungen findet diese Sicherheit ihre häufigste Ausführung, doch auch bei anderen, hohen Kreditbeträgen kann eine Eintragung ins Grundbuch als Sicherheit dienen.

Bei dieser Form der Sachsicherheit wird die Bank als Kreditgeber mit in das Grundbuch eingetragen und erhält somit einen Anspruch auf das so abgesicherte Grundstück oder Gebäude. Bei einer Zahlungsunfähigkeit des Schuldners kann so die Veräußerung des Grundstückes veranlasst werden und die eingetragene Bank erhält den ihr zustehenden Anteil aus dem Erlös. Dabei ist es jedoch möglich mehrere verschiedene Kreditinstitute in das Grundbuch eintragen zu lassen. Die Eintragungen werden dann nach Datum geordnet abgearbeitet. Der an erster Stelle stehende Kreditgeber wird bei einer Veräußerung des Grundstücks oder der Immobilie zuerst bedient, so dass sich eine so genannte vorrangige Grundschuld deutlich positiver auf den Kredit auswirkt, als eine Nachrangige.

Unter diesen Punkt fallen ebenfalls die oft genannten Hypotheken, welche jedoch in letzter Zeit deutlich rückläufig sind und aus der Sicherheitslandschaft über kurz oder lang verschwinden werden.

Die Sicherheitsabtretung oder Zession

Bei einer Sicherheitsabtretung übertritt der Kreditnehmer bestimmte Werte an die Kredit gebende Bank. Dabei handelt es sich in der Regel um Lebensversicherungen oder Bausparverträge. Diese müssen jedoch im ihrer Laufzeit länger laufen als der angestrebte Kreditvertrag, damit der Zugriff des Kreditinstitutes darauf gewahrt bleibt. In einem separaten Vertrag tritt der Kreditnehmer dabei die Auszahlungen dieser Geldanlagen als Sicherheit an den Kreditgeber ab und setzt diesen als Nutznießer für die Dauer der Kreditlaufzeit ein. Die dabei geschlossenen Verträge sollten allerdings genau gelesen werden, da sich die Forderungen der Banken gegenüber den Sicherheiten oftmals von den Nutzungsmöglichkeiten des ursprünglichen Besitzers deutlich unterscheiden. Gerade kleinere Kreditsummen wie Autofinanzierung oder Einrichtungskredite lassen sich über diese Sicherheiten gut absichern, da diese oftmals dem Kreditrahmen entsprechen, oder diesen sogar übersteigen. Durch diese Absicherungen lassen sich dann oftmals die anfallenden Zinsen drücken, da die Bank sich nicht ausschließlich über diese Zinsen gegen einen Kreditausfall absichern muss. Ein weiterer Vorteil für die Bank liegt bei der Besicherung einer Lebensversicherung in einer garantierten Sicherheit im Todesfalle, so dass der Kreditgeber im Todesfall des Kreditnehmers durch die Zession auf die Lebensversicherung abgedeckt ist.

Das Pfandrecht als Sicherheit

Das Pfandrecht findet vor allem im Bereich der KFZ-Finanzierung seine Anwendung. Dabei wird dem Kreditnehmer ein Recht auf einen bestimmten Wertgegenstand zugesichert. In der Regel handelt es sich dabei um das zu finanzierende Fahrzeug. Die Bank wird in diesem Fall so lange im Fahrzeugschein als Besitzer vermerkt, bis die Finanzierung abgeschlossen ist und das Fahrzeug in den Besitz des Kreditnehmers übergeht. In der Regel behält die Bank in diesem Fall den Fahrzeugbrief ein, damit eine Veräußerung des Fahrzeuges im Falle eines Kreditausfalls gewährleistet werden kann.

Die Sicherheitsübereignung als Absicherung von Kreditverträgen

Ähnlich gelagert ist der Bereich der Sicherheitsübereignung. Hierbei wird der Bank durch den Kreditnehmer ein bestimmter Gegenstand übereignet. Ob Motorrad, Auto oder Landmaschine. Die Bank wird de facto zum Besitzer des jeweiligen Gegenstandes, während dem bisherigen Besitzer nur ein Eigentum mit mittelbarem Besitz verbleibt. Der große Vorteil an dieser Form der Sicherheit liegt darin, dass der Kreditnehmer die besicherten Gegenstände weiterhin in seinem Besitz halten kann und diese zur weiteren Nutzung zur Verfügung stehen. Allerdings hat nun der ursprüngliche Besitzer kein Recht mehr darauf die Gegenstände zu veräußern und sonst wie zu beleihen.

Es gibt viele verschiedene Sicherheiten, welche von den verschiedenen Banken akzeptiert werden. Je nach Art und Höhe des angestrebten Kreditvertrages können unterschiedliche Sicherheiten von den Banken verlangt werden. Auch eine Kombination verschiedener Sicherheiten ist selbstverständlich möglich, falls man auf diesem Weg die anfallenden Zinsen senken möchte.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Oktober: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: