Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Billiger Kredit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Darlehen sind in Deutschland und Europa nicht an feste Konditionen gebunden, folglich können die Anbieter, in den meisten Fällen klassische Banken, diese nach den gewünschten eigenen Konditionen frei aufstellen. Sie können sich in ihrer Natur also nach Laufzeit, Darlehenshöhe, Zinslast und möglichen Gebühren unterscheiden, wobei diese Faktoren auch immer von der Bonität des Kreditnehmers abhängen. Ein Kreditnehmer, der über eine überdurchschnittlich gute Kreditwürdigkeit verfügt, erhält auch von dem Kreditgeber bestmögliche Konditionen. Aus Sicht des Kreditgebers ist die Darlehensvergabe an diese Person eine gute Investition, da seine Bonität eine fristgerechte und volle Rückzahlung schon fast zu 100 Prozent sicherstellt.

Anders verhält es sich bei Kreditnehmern mit einer schlechten Bonität, denn diese werden für die Banken automatisch auch zu einem Risiko, da nie zweifelsfrei von einer pünktlichen Rückzahlung in voller Höhe ausgegangen werden kann. Im schlimmsten Fall verliert die Bank hier ihre Investition, dennoch wird in jedem Fall weiterer Aufwand notwendig, den sich die Bank, gerade bei Mikro- und Kleinkrediten, meist gern ersparen möchte. Ein billiger Kredit bezieht sich in seiner Bezeichnung in erster Linie auf die Höhe der Zinslast und mögliche Gebühren, die von der Bank gegenüber dem Kreditnehmer erhoben werden. Die Höhe der anfallenden Zinsen ist für den Kreditnehmer ein entscheidendes Kriterium, denn diese Zinsen berechnen sich an der gesamten Kreditsumme, weshalb die prozentualen Zinsen einen insgesamt höheren Geldwert ausmachen, wenn auch die Darlehenssumme relativ hoch beziffert ist. Daher lohnt es sich ganz besonders bei hoch dotierten Krediten, den Markt der Kreditgeber im Vorfeld ausgiebig zu sondieren.

Wie bereits erwähnt können Anbieter ihre Konditionen eigenständig aufstellen, sie stehen also in keiner Abhängigkeit zu anderen Anbietern und können dem Kreditnehmer so auch ein besseres Angebot als der Konkurrent unterbreiten. Wer sich die Mühe macht und verschiedene Angebote einholt, entweder eigenständig oder über einen kostenlosen Kreditvergleich, kann langfristig erheblich Kosten sparen ohne dabei auf Leistung verzichten zu müssen.

Die Wirtschaftlichkeit des Kredits sollte gewahrt werden

Eine Kreditaufnahme ist für Privatpersonen auch immer mit dem Risiko der Überschuldung verbunden, weshalb der Kredit tatsächlich nur dann aufgenommen werden sollte, wenn es sich aus Sicht des Kreditnehmers nicht verhindern lässt. Auch lohnt sich ein billiger Kredit wenn dadurch weitere Kosten gespart oder reduziert werden können. Das ist zum Beispiel bei einer Umschuldung der Fall, wo ein teurer Kredit durch einen günstigeren Kredit abgelöst wird, weshalb der Kreditnehmer in diesem Fall langfristig und nachhaltig Geld spart. Auch lohnt sich die Kreditaufnahme erheblich, wenn durch das bereitgestellte Geld eine Rechnung doch noch fristgerecht bezahlt werden kann, da anderenfalls hohe Mahn- oder Verzugskosten entstehen würden. Jedoch sollte auch unter diesen Umständen keinesfalls die Kreditaufnahme überstürzt werden, denn wer zu schnell ein Darlehen aufnimmt, also ohne vorher die Anbieter zu vergleichen, der stürzt sich unter Umständen schnell erneut in einen überteuerten Kredit.

Wichtig sind bei der Kreditaufnahme immer die insgesamt anfallenden Kosten, in denen Posten wie die Zinslast und mögliche Gebühren bereits enthalten sind. Anhand der Gesamtkosten kann der Kreditnehmer dann die einzelnen Kreditgeber untereinander vergleichen und so eine fundierte Entscheidung treffen, welches Darlehen für ihn selbst tatsächlich die günstigste Alternative darstellt. Jedoch sollte bei der Wahl des passenden Kredits nicht nur ausschließlich auf die Kosten geachtet werden, denn auch die monatlichen Ratenzahlungen können für einzelne Kreditnehmer mitunter ein sehr wichtiges Kriterium darstellen. Vor der Kreditaufnahme sollte jeder Kreditnehmer, ganz unabhängig seiner Einkommenssituation, einen Haushaltsplan erstellen um so einen Überblick über die monatlichen Einnahmen und Ausgaben zu erhalten. Wird ein billiger Kredit mit einer kurzen Laufzeit und einer hohen Darlehenssumme gewählt, beziffern sich auch die monatlichen Raten in einer entsprechenden Höhe. Dadurch kann es bei einem nur geringen oder durchschnittlichen Einkommen schnell zu finanziellen Engpässen kommen, welche durch die Ausweitung der Laufzeit auf einen größeren Zeitraum überbrückt werden können.

Viele Kreditgeber raten ihren Kreditnehmern auch freiwillig zu einer etwas längeren Laufzeit, um so auch tatsächlich die fristgerechte und regelmäßige Zahlung der Raten zu garantieren. Da die Zinslast immer per anno, also pro Jahr, errechnet wird, ergeben sich bei einer längeren Laufzeit natürlich auch minimal höhere Kosten, weshalb auch hier wieder ein Pro und Kontra zwischen kurzer und langer Laufzeit abgewogen werden sollte. Ist die finanzielle Situation tatsächlich ausreichend für eine kurze Laufzeit, sollte diese aus Kostengründen auch tatsächlich gewählt werden. Anderenfalls sind Kreditnehmer mit einer längeren Laufzeit und geringeren monatlichen Raten im Regelfall wirtschaftlich besser abgesichert.

Einzelfaktoren des Darlehens separat betrachten

Bearbeitungsgebühren sind bei vielen Kreditgebern längst kein Standard mehr, häufig wird sogar zu Gunsten der Kreditnehmer auf die Erhebung von zusätzlichen Gebühren verzichtet. Dieser Umstand resultiert maßgeblich aus der steigenden Popularität der zahlreichen Kreditvergleiche im Internet, welche dem Kreditnehmer ein Höchstmaß an Transparenz bieten und damit den Wettbewerb unter den einzelnen Banken natürlich erheblich erhöhen. Von dem gesteigerten Wettbewerb am Kreditmarkt profitieren die Verbraucher erheblich, denn längst ist die einzige Alternative zur Kreditaufnahme nicht mehr der Weg zur eigenen Hausbank. Viele Kreditnehmer sind sich ihrer Stellung bewusst und orientieren sich daher gezielt an aktuellen Preisen innerhalb des gesteigerten Wettbewerbs, weshalb billige Kredite dieser Tage auch ohne größere Umstände zu erhalten sind.

Die genaue Abwicklung des Kredits variiert, unabhängig von den anfallenden Kosten, immer je nach Anbieter, wobei viele Kredite mittlerweile auch sicher und ohne größeren Aufwand via Internet vermittelt werden. Das Post-Ident Verfahren erlaubt die Verifizierung der Identität auch ohne ein direktes Treffen beider Parteien. Vor der Aufnahme sollten Kreditnehmer noch explizit darauf achten wofür der Kredit beziehungsweise die freigegebene Summe eigentlich eingesetzt werden soll. Denn für viele Anschaffungen und Investitionen, zum Beispiel einen PKW, gibt es auch gesondert Darlehen, welche sich für den Kreditnehmer dann mehr als ein herkömmlicher Ratenkredit lohnen. Klassische Konsumkredite jedoch werden immer als Ratenkredit aufgenommen, wobei für die beantragte Summe üblicherweise auch kein Verwendungszweck hinterlegt werden muss.

Im deutschen Kreditwesen können billige Kredite bei der Mehrzahl der Anbieter bis zu einer Höhe von 50.000 oder 75.000 Euro aufgenommen werden, wobei die maximale Kredithöhe natürlich vom Kreditrahmen abhängig ist. Der Kreditrahmen orientiert sich an der Kreditwürdigkeit des Antragstellers und variiert daher individuell. Je höher das Einkommen und je positiver die Bewertung innerhalb der Schufa, desto größer wird von den Banken auch der Kreditrahmen abgesteckt. Die meisten Banken wenden eine identische oder zumindest ähnliche Formel zur Errechnung des Kreditrahmens an, dennoch kann es unter Umständen vorkommen, dass eine Bank einen größeren Kreditrahmen ausgibt als eine direkte Konkurrenzbank. Damit die Bonität eines jeden Kreditnehmers auch weiterhin gesichert wird, sollte der Kredit in jedem immer fristgerecht und in voller Höhe zurückgezahlt werden. Nur so kann ein Kreditnehmer negative Vermerke in seinem eigenen Schufa Eintrag vermeiden, was für die Zukunft weitere Darlehen sichert. Eine feste Anstellung oder gar eine Verbeamtung erhöht die Chancen einen günstigen Kredit zu erhalten, auch weil beispielsweise Beamte bei vielen Banken separate Kredite angeboten bekommen. Weniger vorteilhaft ist der Kreditmarkt für Freiberufler und Selbstständige ausgelegt, da diese aufgrund des stark schwankenden Einkommens ein größeres Risiko für Banken darstellen und eine Ablehnung hier wahrscheinlicher ist.

Die Chancen werden signifikant erhöht, wenn der Kreditnehmer seine freiberufliche oder selbstständige Tätigkeit schon seit geraumer Zeit mit Erfolg ausübt, da er in diesem Fall schon „bewiesen hat“, dass seine finanzielle Situation auch auf die nächsten Monate und Jahre noch gesichert ist. Als Faustregel bleibt zu sagen, dass Kredite im Internet häufig bessere Konditionen (hinsichtlich Zinslast und Gebührenstruktur) als ihre Konkurrenten in klassischen Groß- und Filialbanken ausweisen.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: