Neu: Der seriöse Kreditvergleich

Was ist Kredit Betrug?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kredit Betrüger fügen anderen Personen, Institutionen oder Unternehmen finanziellen Schaden zu, indem Sie entweder als Kreditvermittler, Kreditgeber oder Kreditnehmer auftreten. Es werden immer wieder neue Vorgehensweisen gefunden, vielfach spielen dabei heute auch neue Medien beim Kredit Betrug im großen Stil eine immer wichtigere Rolle.

Der durch Kredit Betrug angerichtete Schaden ist dabei enorm, jährlich werden Millionenbeträge ergaunert. Die Geschädigten sind dabei darauf angewiesen, dass das Betrugsdelikt aufgeklärt werden kann, dem Betrüger seine Schuld nachgewiesen und die Schadensersatzforderung beim Betrüger überhaupt einbringlich ist. In vielen Fällen gehen die Geschädigten dabei leer aus und müssen ihren Schaden de facto abschreiben.

Überdies scheint es eine hohe Dunkelziffer bei Kreditbetrügereien zu geben – sehr viele Fälle werden erst gar nicht aktenkundig, die Betrüger kommen, vor allem wenn sie Privatpersonen betrügen, oft sehr lange ungeschoren davon, weil keine Anzeige durch die Geschädigten erfolgt. Das ist in vielen Fällen auch der Vorgehensweise der Täter und dem oft sehr professionellen “Social Engineering”, also der gekonnten Täuschung und der Ausnutzung von persönlichen Ängsten der Betrugsopfer zuzuschreiben.

Wer auf „Nummer sicher“ gehen möchte, sollte sich vor der Kreditaufnahme unsere Kreditanbieter im Test anschauen, um keinen Schaden durch Kredit Betrug zu erleiden.

Vorgehensweisen von Kreditbetrügern

In diesen Fällen ist das Grundmuster immer so angelegt, dass der Betrüger seinen Opfern die Vermittlung oder Vergabe eines Kredits verspricht, was er jedoch nie tatsächlich vorhat und meist auch gar nicht kann. Es geht vor allem um “Vorab-Gebühren”, die der angebliche Vermittler oder Kreditgeber vom Opfer kassieren will, unter dem Versprechen, dass das leichtgläubige Opfer dann einen Kredit erhält. Hier werden vor allem jene Personen geschädigt, die aufgrund zu geringen Einkommens, zu hohen Alters oder zu schlechter Bonität von Banken keinen Kredit mehr bekommen.

Fingierte Kreditzusagen sollen das Opfer dazu bringen, zu glauben, man müsse nur noch die “Kreditgebühren” überweisen, und würde dann den Kredit erhalten. Dass diese Vorgehensweise in vielen Fällen ohnehin finanziell sehr schlecht gestellte Menschen trifft, macht das Betrugsdelikt hier umso schwerwiegender. Alle diese Vorgehensweisen deuten außerdem schon von vornherein auf gewerbsmäßigen Kredit Betrug hin, was auch das Strafmaß erheblich erhöht.

Die meisten Kreditanbieter arbeiten seriös. Ein Merkmal hierfür ist beispielsweise, dass keine Kredit Vorab-Gebühren erhoben werden, also erfolgsunabhängige Provisionen. Die Kreditanfrage sollte kostenlos sein. Erst bei einem positiven Bescheid und dem Abschluss eines tatsächlichen Kreditvertrages können Gebühren (innerhalb der Monatsraten) anfallen.

Prüfung der Bonität

Geworben wird von den Betrügern häufig auch unter dem Etikett “schufafreier Kredit”. Bei seriösen Kreditmittlern sind hiermit Kredite von ausländischen, meist schweizerischen, Banken gemeint – hier findet tatsächlich keine Schufa-Prüfung statt, da ausländische Banken tatsächlich keine Zugriff auf die Schufa haben.

Dafür werden aber anderweitige Bonitätsprüfungen durchgeführt, und die Einkommensvoraussetzungen liegen meist sehr hoch, aufgrund des hohen Risikos für die Geldgeber meist auch die Zinsen.

Unseriöse Anbieter und Kreditbetrüger versuchen hier jedoch vorzutäuschen, die Bonität würde überhaupt nicht überprüft, und man würde auf Treu und Glauben einen Kredit erhalten. Für viele ist das in ihrer prekären finanziellen Lage oft der letzte Strohhalm. Man muss sich aber dabei vor Augen halten, dass kein seriöser Geldgeber dermaßen locker Geld verleiht, ohne sich abzusichern! Lesen Sie dazu auch die objektiven Anbieter-Erfahrungen.

Kreditnehmer als Kredit Betrüger

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen lassen sich auch Banken und Geldinstitute immer noch betrügen. Die Schadenshöhen können hier durchaus in manchen Fällen mehrere hunderttausend Euro betragen, in einzelnen Fällen gehen die Schadenssummen sogar in die Millionen. Gefälschte Papiere, Online-Konten und Geldverschiebungen können dazu führen, dass Banken glauben, einen ausreichend liquiden Kunden vor sich zu haben, und aufgrund der sichtbaren Geldbewegungen ohne großes Aufhebens einen Kredit genehmigen, oder gefälschte Papiere nicht ausreichend prüfen.

In vielen Fällen werden hier Internet-Direktbanken Opfer solcher Kreditbetrüger, da aufgrund des meist hohen Kundenandranges und dem eingesparten Personal häufig alle Bonitätsprüfungen ausschließlich von Computerprogrammen durchgeführt werden, die sich in manchen Fällen täuschen lassen, vor allem wenn man weiß, wie sie arbeiten. Diese Programme werden zwar immer wieder geändert, in den meisten Fällen ist der Kredit Betrüger den Banken hier aber immer einen Schritt voraus, und die Änderungen erfolgen immer erst nachdem ein weiterer Betrugsfall aufgedeckt worden ist.

Weitaus weniger spektakulär, aber oft auch sehr teuer für Banken und Kreditinstitute sind jene Fälle, in denen wichtige Angaben verschwiegen oder falsch bekanntgegeben werden, weil sie möglicherweise zu einer Ablehnung des Kredits führen könnten. Absichtlich falsche oder nicht ausreichende Angaben zu machen kann ebenfalls als Kreditbetrug bewertet werden. Es dürfte relativ häufig vorkommen, in vielen Fällen wird der Betrug oft aber nicht als solcher erkannt – oder beweisbar. Was aber nicht bedeutet, dass ein solches Verhalten nicht auch als Kreditbetrug strafbar wäre.

NEU: Testsieger 2017

+++ EIL: Der 0% Kredit
- nur bis 31.10.2017+++
  • ► Sonderaktion: 0% Kredit
  • ► 1.000 Euro für 0,0%
  • ► ohne Vorkosten
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► 36 Monate Laufzeit

Unser Tipp des Monats für alle, die schnell 1.000 Euro brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Anbieter

Getestete Anbieter von A bis Z: