Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Kredit bei Schulden

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Bereits vorhandene Schulden stehen einer weiteren Kreditaufnahme nicht grundsätzlich entgegen. Dennoch empfiehlt sich eine sorgfältige Prüfung, ob die Zurückzahlung des neu aufzunehmenden Darlehens und der bereits bestehenden Verbindlichkeiten gemäß der Vereinbarung möglich ist. Des Weiteren ist zwischen Konsumkrediten und Anschaffungsdarlehen beziehungsweise Investitionen zu unterscheiden.

Ein weiterer Kredit mit Schulden ist nur bei Investitionen sinnvoll

Die Unterscheidung zwischen einer Investition und dem Konsum entspricht in der Wirtschaftslehre des Haushaltes nicht exakt der entsprechenden Definition der Betriebswirtschaftslehre. Während im Betrieb alle langfristigen Anlagegüter zu den Investitionen gehören, hängt ihre Einstufung in der Wirtschaftslehre des Haushaltes auch vom Preis ab. Ein einfaches Fernsehgerät lässt sich als Investition bezeichnen, eine Luxusausführung muss im Haushalt jedoch dem Konsum zugerechnet werden. Wenn Verbraucher einen weiteren Kredit mit Schulden aufnehmen, sollte dieser für eine Investition gedacht sein. Besonders sinnvoll ist die Kreditaufnahme, wenn die geplante Anschaffung zu Einsparungen führt. Die Ersatzanschaffung eines Herdes oder einer Waschmaschine ist günstiger als der regelmäßige Besuch in einem Restaurant oder der zudem zeitraubende Gang in den Waschsalon. In vielen Fällen ist eine erneute Kreditaufnahme sogar für das weitere Erzielen des Einkommens unvermeidbar. Das trifft zu, wenn sich der bislang genutzte Wagen nicht mehr wirtschaftlich reparieren lässt und der Arbeitsplatz anderweitig nicht oder nur mit großem zusätzlichen Zeitaufwand erreicht werden kann. Zur Schule gehende Kinder benötigen an vielen Schulen einen Laptop mit Internetzugang, damit sie ihre Hausaufgaben erledigen können. Kritischer als die Kreditaufnahme für Investitionsgüter im Sinne der Wirtschaftslehre des Haushaltes ist ein weiterer Kredit trotz Schulden anzusehen, wenn dieser dem Konsum dient. Falls es sich nicht um geringe Schulden handelt, bietet sich der Verzicht auf Konsumanschaffungen beziehungsweise das Sparen vor dem entsprechenden Kauf an. Unbedingt zu vermeiden ist ein weiterer Kredit bei Schulden, wenn diese ausschließlich oder überwiegend aus einem für die Bestreitung der notwendigen Ausgaben zu geringem Haushaltseinkommen resultieren. In diesem Fall besteht keine andere sinnvolle Möglichkeit zur Entspannung der finanziellen Haushaltssituation als entweder das regelmäßige Einkommen durch einen Nebenjob zu erhöhen oder dauerhafte Einsparmöglichkeiten bei der Haushaltsführung zu finden. Diese lassen sich am leichtesten erkennen, wenn der Haushalt konsequent alle Ausgaben in ein Haushaltsbuch einträgt.

Bei einem Kredit mit Schulden auf die Rückzahlfähigkeit achten

Sobald Verbraucher einen weiteren Kredit mit Schulden aufnehmen, erhöhen sich ihre Rückzahlungsverpflichtungen. Die von deutschen Kreditgebern regelmäßig vor der Kreditgenehmigung eingeholte Schufa-Auskunft enthält zwar Angaben zu bestehenden Verbindlichkeiten, schützt aber alleine nicht immer vor einer drohenden Überschuldung. Der Schufa ist bei Ratenkrediten zwar die Höhe der bestehenden Verbindlichkeiten bekannt, bei eingeräumten Kreditlinien kennt sie hingegen nur diese und nicht deren tatsächliche Inanspruchnahme. Die meisten Verbraucher nutzen die Kreditlinien ihrer Kreditkarten nicht vollständig aus, was angesichts der zu zahlenden Kreditkartenzinsen sinnvoll ist. Auch bei bestehenden Dispositionskrediten und Abrufkrediten gehen die meisten Kreditgeber davon aus, dass ihre neuen Kunden die vorhandenen Kreditlinien nur teilweise beziehungsweise im auf dem Kreditantrag angegebenen Umfang nutzen. Eine weitere Ungenauigkeit der Schufa-Auskunft ergibt sich daraus, dass die meisten Händler direkt über sie und nicht über eine Bank abgewickelte Ratenzahlungen beim Kreditsicherungsverein nicht anmelden. Falls Kreditanträge auf Grund der bereits vorhandenen Verbindlichkeiten abgelehnt werden, lässt sich zudem über Schweizer Banken trotz Schulden ein Kredit ohne Schufa aufnehmen. Wer einen Kredit mit Schulden aufnimmt, muss darauf achten, alle Verbindlichkeiten rechtzeitig zurückzahlen zu können und auf keinen Fall ein zusätzliches Darlehen für die Bezahlung bestehender Verbindlichkeiten zu beantragen. Der Umfang der monatlichen Rückzahlungen lässt sich durch die Entscheidung für lange Kreditlaufzeiten wirksam verringern. Die meisten Kreditgeber genehmigen auch während der Laufzeit eines Kredites eine Veränderung der getroffenen Rückzahlungsvereinbarung auf Wunsch des Kunden, auch wenn sie für diese Dienstleistung häufig ein zusätzliches Entgelt berechnen.

Die Kreditumschuldung als Sonderfall eines Kredites mit Schulden

Eine Kreditumschuldung bedeutet, dass Verbraucher vorhandene Kredite mittels einer erneuten Kreditaufnahme ablösen. Bei einer Umschuldung handelt es sich somit zwangsläufig um einen Kredit bei Schulden. Sie ist sinnvoll, wenn der Verbraucher künftig niedrigere Zinsen als bislang bezahlt oder wenn er auf Grund einer im Vergleich zu den bestehenden Krediten längeren Laufzeit monatlich geringere Beiträge zu leisten hat. Bei der Berechnung der durch eine Kreditumschuldung eintretenden Ersparnis berücksichtigt der Kunde neben der Veränderung des effektiven Jahreszinssatzes auch möglicherweise zu bezahlende Vorfälligkeitsentschädigungen. Bei vielen Umschuldungen ist die Einbeziehung aller einzelnen Kredite nicht sinnvoll, besonders ein Autokredit wird häufig zu derart niedrigen Zinssätzen ausgezahlt, dass ihre Ablösung wirtschaftlich nicht ratsam ist. In jedem Fall in die Kreditablösung zu integrierende Verbindlichkeiten sind der Dispositionskredit sowie die auf dem Kreditkartenkonto bestehenden Verbindlichkeiten. Die entsprechenden Kreditlinien bleiben nach der Umschuldung bestehen, falls der Verbraucher sie nicht aktiv löschen oder verringern lässt. Ihre erneute Ausnutzung empfiehlt sich vor der weitgehenden Tilgung des umgeschuldeten Kredites jedoch nicht beziehungsweise nur für kurze Zeit. Wer bereits zum Zeitpunkt der Kreditumschuldung die Notwendigkeit einer zusätzlichen Darlehensaufnahme erkennen kann, verbindet diese mit einer Aufstockung. Bei Umschuldungskrediten erfolgt die Auszahlung üblicherweise nicht an den Kreditnehmer, sondern durch Überweisung der einzelnen Teilbeträge an die bisherigen Gläubiger. Dieses Verfahren stellt sicher, dass der Antragsteller tatsächlich vorhandene Verbindlichkeiten ablöst und nicht einen weiteren Kredit bei bereits vorhandenen hohen Schulden aufnimmt. Einige Verbraucher lassen nach einer Umschuldung ihren Dispositionskredit und den Verfügungsrahmen des Kreditkartenkontos verringern. Dieses Verfahren schützt vor einer erneuten Schuldenspirale. Wenn Verbraucher bei der Vereinbarung der Laufzeit und der Raten ihres Umschuldungskredites auf ausreichend Spielraum für das Begleichen unerwarteter Ausgaben achten, müssen sie außer bei eventuellen Defekten des Wagens oder großer Haushaltsgeräte vor der Tilgung des aktuellen Darlehens mit hoher Wahrscheinlichkeit keinen neuen Kredit bei vorhandenen Schulden aufnehmen.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: