Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Privat Kreditgeber

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ein Kredit muss nicht zwangsläufig von einer gewerblichen oder staatlichen Institution vergeben werden. Gerade für kurzfristige finanzielle Engpässe lohnt es sich oft, einen privaten Kreditgeber zur Kreditaufnahme heranzuziehen. Ein privater Kreditgeber unterscheidet sich dabei gänzlich von einem gewerblichen Anbieter. Seine Rechte, aber auch seine Pflichten sind gänzlich andere, dennoch bleibt das vertragsrechtliche Schuldverhältnis in weiten Teilen unberührt.

Allerdings greifen bei der Aufnahme eines Kredits von einem privaten Kreditgeber keinerlei Rechte aus dem Verbraucherschutz, da es sich um ein Rechtsgeschäft zwischen Verbraucher und Verbraucher handelt. Auch muss der private Kreditgeber darauf achten, nicht ausversehen in die gewerbliche Kategorie zu fallen. Dies passiert, wenn er einem, oder mehreren Personen eine Anzahl von Krediten einräumt.

Dennoch ist die Rolle des privaten Kreditgebers gerade für Kleinstinvestoren und risikofreudige Privatinvestoren immer mehr beliebt, das Internet trägt seinen Teil dazu bei. Auf keinen Fall darf der private Kreditgeber mit dem Investor verwechselt werden. Der private Kreditgeber gibt ausschließlich direkte Kredite und erwirbt dadurch keinerlei direktes Mitspracherecht beim Kreditnehmer.

Moderne Formen des privaten Kreditgebers

Die private Vergabe von Krediten muss nicht immer zwangsläufig durch eine Bekanntschaft oder eine Verwandtschaft entschieden werden. Im Internet, aber auch durch Anzeigen in Zeitungen, hat sich mittlerweile ein internationaler Markt für private Kreditvergabe entwickelt. Menschen mit geringer Bonität, mit Vorstrafe oder aber mit einschlägigen Erfahrungen durch eine private Insolvenz sind meistens der Interessentenkreis solcher Angebote. Meist handelt es sich hier um gewerbliche Firmen, die privaten Kreditgebern eine Vermittlung von Kreditnehmern anbieten. Dies geschieht häufig mit Ausschluss sämtlicher Gewährleistung und mit keinerlei Vorgaben für den Kreditvertrag. Für ihre Dienstleistung nehmen die Anbieter der Dienstleistung meist eine Provision, welche einem Anteil am Kreditbetrag entspricht.

Für Kreditgeber ist diese Möglichkeit so interessant, da hier ziemlich schnell hohe Zinsgewinne erwirtschaftet werden können, und das bei relativ geringem Risiko. Denn auch bei einem privaten Kreditverhältnis gilt die Schuldnerhaftung. Das bedeutet, dass der Schuldner mit seinem Eigentum und privaten Vermögen im Rahmen der rechtlichen Regelung voll für die Schulden gegenüber dem Gläubiger haftet. Auch ist der Kreditgeber nicht in gleichem Maße an die rechtlichen Vorgaben zur Zinserhebung gebunden wie ein gewerbliches Institut.

Bei privaten Krediten sind Zinsen in Höhe von 7-15% keine Seltenheit, dennoch sollte der Kreditnehmer auf die gängigen Paragraphen aus BGB und StGB zu den Themen Wucher und Betrug achten um sich gegebenenfalls abzusichern. Vor allem ist der Identitätsabgleich für Kreditnehmer und Kreditgeber wichtig. Hier kann nochmals festgestellt werden, dass beide der beteiligten Parteien direkt und ohne Probleme erreichbar sind. Von Kreditgebern aus dem Ausland ist laut Finanzministerium deutlich abzuraten, hier gibt es keine gesicherten Möglichkeiten zur Absicherung der wichtigen Daten wie Kontonummer oder Personalausweisnummer. Zudem fehlt häufig die Möglichkeit den Geschäftspartner für Fehlverhalten direkt zu belangen.

Rechtliche Handhabung des privaten Geldverleihs

Der private Geldverleih unterliegt denselben rechtlichen Bedingungen wie andere Vertragsverhältnisse. Grundlage hierfür ist, dass ein Vertrag existiert. Dies ist nur der Fall, wenn beide Parteien sich einig sind, ein schuldrechtliches Verhältnis entstanden ist und die Basis des Vertrages nicht der gängigen Rechtspraxis widerspricht. Dies gilt auch für Verträge die ausschließlich mündlich vereinbart werden. Wer also seinem Freund Geld leiht und dieses wieder einfordert hat dieselben Rechte, wie wenn der Vertrag schriftlich fixiert gewesen wäre.

In diesem Fall empfiehlt es sich aber dennoch einen Zeugen bei den Verhandlungen zu bestimmen. Im Gegensatz zum gewerblichen Geldverleih gibt es aber hier keinen Verbraucherschutz, da man davon ausgehen muss das beide Parteien jeweils Verbraucher sind. Das Widerrufsrecht aus Fernabsatzverträgen oder ähnlichen Vertragswerken gilt hier also nicht. Auch die Aufstellung von AGB oder die Abfrage von Schufa-Daten ist für den privaten Kreditgeber nicht möglich. Er muss sich also bei der Bonitätsprüfung voll auf die Aussagen des Kreditnehmers und seines Bürgen verlassen. Hier gilt aber, und das in besonderem Maße, der Grundsatz des Treu und Glaubens.

Eine oder mehrere falsche Angaben über die Bonität sind für den Kreditnehmer strafbar und stellen den Tatbestand des Betrugs dar. Er hat aber den Vorteil, dass ein privater Kreditgeber weit weniger Auskünfte erheben darf als ein gewerblicher Anbieter. Personaldaten und Kontoauszüge sind kein Problem, aber gängige Score-Daten wie bisher unbezahlte Forderungen oder laufende Verfahren müssen vom Kreditnehmer nicht preisgegeben werden und dürfen vom Kreditgeber nicht gefordert werden. Allerdings darf der Kreditgeber diese Daten im Rahmen eines Offenbarungs-Eides verlangen und somit eine persönliche Bewertung der Bonität des Kreditnehmers durchführen.

Dieser Eid, auch Versicherung des Eides statt genannt, muss schriftlich fixiert werden und ist gleichzusetzen mit einer gerichtlichen Aussage unter Eid. Fehlinformationen, ob bewusst oder unbewusst, stellen denjenigen der den Eid abgibt also zwangsläufig unter den Verdacht des versuchten Betruges und ist somit eine Straftat. Auch der Versuch einer unerlaubten Kreditaufnahme während eines laufenden Insolvenzverfahrens stellt einen Straftatbestand dar.

Unter bestimmten Umständen kann der Kreditgeber auch verpflichtet sein, eine Versicherung an Eides statt zu verlangen. Für eine private Kreditvergabe muss zudem auch häufig eine Kozeptionierung für die Verwendung des Geldes seitens des Kreditnehmers vorliegen. Diese kann auch verbindlich sein, sollte der Kreditgeber also merken das Gelder zweckentfremdet verwendet werden, kann er eine sofortige Rückzahlung, respektive eine Auflösung des Kreditvertrages fordern.

Zurück zur Hauptseite: Kredit

NEU: Top-Empfehlungen 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Juli: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: