Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Kredit ohne Bonität

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Ohne entsprechende Bonität einen Kredit zu bekommen, stellt sich oftmals als schwierig heraus. Unter Bonität versteht man im Bankwesen die Zahlungsfähigkeit und das Zahlungsvertrauen in den Kunden. Gerade bei bestehenden Schulden, einem negativen Eintrag in die Schufa oder bei keinem bestehenden Arbeitsverhältnis spricht man von fehlender Bonität. Doch dies schützt einen nicht vor anfallenden Reparaturen oder Zahlungen, so dass kein Weg an einem Kredit vorbei führt. Doch ohne Bonität gibt es nur wenige Möglichkeiten, an einen entsprechenden Kredit zu kommen.

Banken und Kreditinstitute – kein Kredit ohne Bonität

Wendet man sich in solch einer Situation für einen Kredit ohne Bonität an die verschiedenen Banken und Kreditinstitute, stellt man oft fest, dass man kein willkommener Kunde mehr ist. Bei Kreditanfragen wird automatisch vom jeweiligen Kreditunternehmen die Bonität des angehenden Kreditnehmers überprüft. Stellt die Bank dabei fest, dass der Kunde über keinerlei Bonität verfügt, so wird ein Kredit bereits abgelehnt. Dennoch ist es möglich, an einen Kredit ohne Bonität zu gelangen.

Kredit ohne Bonität – Bürge als Lösung?

Reicht die eigene Bonität nicht aus, um einen Kredit bewilligt zu bekommen, kann man mit dem Einbringen eines Bürgen für bessere Chancen sorgen. Ein Bürge ist eine weitere Person, welche den Kreditantrag mit trägt. Verfügt diese Person über eine ausreichende Bonität und auch ansonsten über keine negativen Einträge, steht einer Kreditvergabe in der Regel nichts im Wege.

Die Schwierigkeit liegt meist darin, einen willigen Bürgen zu finden. Da der Bürge mit in den Kreditvertrag geschrieben wird, haftet dieser auch für die Erfüllung des Vertrages. Dies bedeutet vor allem, dass der Bürge mit seinem Vermögen einstehen muss, wenn der eigentliche Kreditnehmer nicht in der Lage ist die Kreditzahlungen zu leisten. Somit benötigt ein Bürge ein gutes und vor allem ein vertrauensvolles Verhältnis in die Zahlungswilligkeit und Zahlungsfähigkeit des potentiellen Kreditnehmers.

Ist ein Bürge gefunden, muss dieser genau wie der Kreditnehmer die entsprechenden Unterlagen mit zur jeweiligen Bank oder Kreditanstalt bringen. Dazu gehört neben drei aktuellen Lohnzetteln auch ein Personalausweis, welcher die Identität des Bürgen einwandfrei belegen kann. Nachdem sowohl Bürge als auch Kreditnehmer den Kreditvertrag für den Kredit ohne Bonität unterzeichnet haben, wird der Kredit bearbeitet und in der Regel in kürzester Zeit bewilligt, da die Bonität des Bürgen für die Kalkulation des Kreditrisikos heran gezogen wird. Somit kann mal auch ohne Bonität einen Kredit bewilligt bekommen, wenn ein entsprechend solventer Bürge mit in den Kreditvertrag einsteigt. Dieser kommt in der Regel aus dem näheren Freundeskreis oder der Verwandtschaft, so dass hierbei vor allem das Vertrauen in den Kreditnehmer ausschlaggebend ist.

Direkten Kredit von Privatpersonen annehmen

Eine weitere Möglichkeit, um an einen Kredit ohne Bonität zu gelangen, ist ein direkter Kredit von einer Privatperson. Die im Internet vorhandenen Plattformen für solche Kreditgesuche fallen dabei in der Regel aus dem Raster, da diese die Bonität der potentiellen Kreditnehmer ebenso gründlich überprüfen wie die Banken und Kreditinstitute dies tun. Daher lohnt es sich oftmals nicht, ohne Bonität eine Anfrage über diese Plattformen stellen zu wollen.

Es bleibt also nur ein Privatkredit von einer Person aus dem direkten Umfeld. Dabei sollte man darauf achten, dass man den Kreditwunsch für den Kredit ohne Bonität nur an solche Personen heran trägt, welche die benötigten Kreditsumme ohne eigene Einschränkungen bereit stellen können. Hat man einen potentiellen Kreditgeber gefunden, sollten die Modalitäten des Kredites genau festgelegt werden. Dazu bedient man sich auch bei einem Privatkredit am Besten eines Kreditvertrages. Dieser Vertrag enthält zuerst einmal die Namen der beteiligten Personen. Des Weiteren sollte die vergebene Kreditsumme genau aufgeführt werden.

Ein weiterer Punkt des Kreditvertrages für den Kredit ohne Bonität sollte die Zinsen betreffen. Es hat sich bewährt, als Minimalzinssatz den jeweiligen Zinssatz eines Sparkontos zu wählen. Somit macht der Kreditgeber durch den Kredit zumindest keinen Verlust. Je höher man als Kreditnehmer den Zinssatz ansetzt, umso höher sind natürlich die Chancen, dass der Kreditgeber auf das Angebot eingeht. Zuletzt gehören noch die Rückzahlungsmodalitäten in den Kreditvertrag beim Kredit ohne Bonität eingetragen. Dabei sollte festgelegt werden, ob die Summe zu einem bestimmten Stichtag fällig wird, oder ob die Kreditsumme über regelmäßige Zahlungen abgebaut werden soll. Bei einer Ratenzahlung sollten die jeweiligen Ratenhöhen ebenfalls im Kreditvertrag vermerkt werden.

Unterschreiben nun Kreditnehmer und Kreditgeber den Vertrag, so wird er wirksam und der Kredit ohne Bonität ist zustande gekommen. Die Übergabe der vereinbarten Kreditsumme sollte dabei entweder unter Zeugen erfolgen und vom Kreditnehmer quittiert werden, oder direkt über den elektronischen Zahlungsverkehr erfolgen. Wird bei der Überweisung der Kreditsumme ein aussagekräftiger Name verwendet „Kredit für [Name]“ zum Beispiel, ist man als Kreditgeber auf der sicheren Seite, da man eine Übergabe des Geldes nachweisen kann.

Auch wenn all die oben genannten Dinge vor allem der Sicherheit des Kreditgebers dienen, so sollten diese Modalitäten in der Regel vom Kreditnehmer vorgeschlagen werden. So sorgt man bereits im Vorfeld für die notwendige Sicherheit und kann den Kreditgeber von den eigenen Absichten überzeugen. Dank solcher Maßnahmen ist es möglich, potentiell unentschlossene Kreditgeber von der eigenen Zahlungswilligkeit zu überzeugen und wichtige Argumente für die Vergabe eines Kredites ohne Bonität zu liefern.

Vorsicht vor schwarzen Schafen beim Kredit ohne Bonität

Viele Firmen werben mit unseriösen Werbebotschaften für Kredite ohne Bonität. Die vollmundig gemachten Versprechen sollen den Kreditnehmer von der Sicherheit überzeugen, bei diesen Vermittlern unter Garantie einen Kredit zu erhalten. In manchen Fällen wird man jedoch dazu angehalten, eine gewisse Summe zu zahlen, um den Kredit ohne Bonität abzusichern oder um wichtige Unterlagen zu erhalten.

Zahlt man den Betrag in der Hoffnung, dass ein Kreditvertrag vorliegt, so wird man in der Regel enttäuscht. Die wichtigen Unterlagen entpuppen sich allzu oft nur als Antrag auf die Kreditvermittlung. Echte Kredite ohne Bonität kommen auch bei diesen Unternehmen nicht zustande, da eine fehlende Bonität des Kreditnehmers von keinem seriösen Institut als Grundlage für einen Kredit angenommen wird. Im Endeffekt zahlen die Kreditnehmer oftmals nicht unerhebliche Summen für eine nicht oder nur unzureichend erbrachte Leistung.

Zurück zur Hauptseite: Kredit

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: