Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Legitimationsprüfung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Die Legitimationsprüfung ist ein Verfahren, welches die Identität von Personen bestätigt oder zum Beispiel Unterschriften auf Ihre Echtheit hin bestätigt. So ist eine Legitimationsprüfung der Kunden bei der Eröffnung eines Kontos bei einer Bank unablässlich.

Legitimationspapiere

Legitimationspapiere müssen bestimmte Daten enthalten, damit eine Legitimation der Person erfolgen kann. Dabei gibt es keine große Auswahl, denn lediglich zwei, vom Amt ausgestellte, Dokumente enthalten alle diese Daten: der Personalausweis und ein Reisepass. Diese beiden Ausweise geben Auskunft über den vollständigen Namen (Vorname und Nachname, gegeben falls auch weitere Vornamen und Geburtsnamen), den Geburtstag und Geburtsort, die Staatsangehörigkeit und die Adresse, wo die Person gemeldet ist. Alle Ausweise enthalten darüber hinaus eine Ausweisnummer über welche sich die Ausweise auch verifizieren lassen. Wichtig ist, dass sowohl ein Personalausweis als auch ein Reisepass nicht abgelaufen sein dürfen, sprich, der Gültigkeitszeitraum darf nicht überschritten sein. Denn mit dem Gültigkeitszeitraum versichern die ausstellenden Behörden, dass alle Angaben der Wahrheit und dem aktuellen Zustand entsprechen. Fälschlicherweise wird immer wieder angenommen, das auch Dokumente wie ein Führerschein oder eine Versichertenkarte der Krankenkasse zur Legitimation verwendet werden können. Dem ist aber nicht so, da zwar ein Teil der erforderlichen Daten auf diesen Dokumenten abzulesen ist, aber nicht alle die benötigt werden, um die Legitimationsprüfung durchzuführen. Auch ist es nicht möglich, die Daten von verschiedenen Dokumenten miteinander zu ergänzen, sodass alle benötigten Daten vorliegen. Es müssen von einem Dokument alle erforderlichen Daten abzulesen sein und das ist nur bei einem Personalausweis oder Reisepass der Fall.

Wann ist eine Legitimationsprüfung nötig?

Meistens wird eine Legitimationsprüfung mit Banken oder Kreditinstituten in Verbindung gebracht. Jedoch führen auch andere Einrichtungen eine Prüfung der Legitimation durch, so zum Beispiel die Polizei, wenn sie die Personalien feststellt oder Notare. Komprimiert dargestellt ist eine Legitimationsprüfung immer dann erforderlich, wenn die Person und seine Unterschrift verifiziert werden müssen. Denn jeder Vertrag ist nur durch eine echte Unterschrift gültig. Da jeder irgendetwas dort hinschreiben könnte, werden die Unterschrift und die angegebenen Daten in dem Vertrag mit einem Legitimationspapier (siehe oben) verglichen. Kommt es vor, das immer wieder für ein und dieselbe Sache Unterschriften geleistet werden müssen, wird nur beim ersten Mal die Legitimationsprüfung durchgeführt und nicht bei jedem weiteren Unterzeichnen von Papieren.

Die Legitimationsprüfung bei Banken

Es gibt gewisse Sonderregelungen, wann eine Legitimationsprüfung nicht durchgeführt werden muss, davon sind aber sämtliche Vorgänge bei Banken und Kreditinstituten ausgeschlossen. Hier wird zum Beispiel bei einer Eröffnung eines Kontos die Legitimationsprüfung nicht hinsichtlich des Kontoinhabers durchgeführt, sondern auch etwaiger Kontobevollmächtigter. Nun existieren in der heutigen Zeit Online-Banken, bei denen nicht während eines Präsenz-Termins die Legitimationsprüfung vor Ort durchgeführt werden kann. Für solche Fälle gibt es Alternativen. Die bekannteste und meist genutzte Alternative ist das sogenannte Post-ident-Verfahren, bei dem der Kunde mit seinem Legitimationspapier und den zu unterzeichnenden Papieren zu einer Postfiliale geht und die Angestellten der Post die Legitimationsprüfung durchführen und die Bestätigung an das Kreditinstitut oder die Bank weiterleiten. Seitdem es den neuen elektronischen Ausweis gibt, existiert auch noch die Möglichkeit mithilfe eines speziellen Kartenlesegerätes die Daten des Personalausweises elektronisch an die Bank oder das Kreditinstitut zu übertragen. Allerdings muss hierfür der Personalausweis konfiguriert sein. Das kann mit direkt bei der Beantragung des Ausweises mit beantragen, oder nachträglich.

Legitimationsprüfung bei Minderjährigen

Minderjährige sind vom Gesetz her, bis auf Ausnahmefälle, nicht befugt irgendwelche Verträge abzuschließen. Dennoch kommt es vor, dass eine Legitimationsprüfung durchgeführt werden muss. Hierbei muss der Kinderausweis vorgelegt werden und ein Erziehungsberechtigter muss mit seinen Legitimationspapieren dabei sein, da auch er geprüft wird. Minderjährige kennen eine Art der Legitimationsprüfung beim Betreten von Diskotheken oder Clubs, wenn sie am Eingang ihren Ausweis vorzeigen müssen, um ihr Alter zu verifizieren. Sich einen Ausweis, und somit ein Legitimationspapier, von einer anderen Person zu leihen und das Vorhaben sich damit der Legitimationsprüfung zu unterziehen, ist eine Straftat und wird strafrechtlich verfolgt.

Anonyme Konten

Anonyme Konten können in Deutschland nicht eröffnet werden, da es vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, dass die Bank oder ein Kreditinstitut eine Legitimationsprüfung durchführen muss. Der Hintergrund ist, dass bei einer illegalen Handlung die Strafverfolgung sich gezielt auf die Personen konzentrieren kann, die für diese Tat verantwortlich sind. Es ist aber nicht möglich, vonseiten der Staatsanwaltschaft, einfach Einsicht in Konten oder andere Bankgeschäfte zu tätigen, da das Bankgeheimnis die Kunden davor schützt. Um genau diese Einsicht zu erlangen, muss die Staatsanwaltschaft einen begründeten Verdacht haben und die Einsicht von einem Richter absegnen lassen.
Die Legitimationsprüfung schützt nicht nur Banken, Kreditinstitute oder Notare davor, dass Personen falsche Angaben zu ihrer Person machen und ungestraft, da schwer verfolg- und nachvollziehbar , davonkommen und ihnen ein Schaden entsteht, sondern sichert wiederum auch andere Kunden vor den Auswirkungen der illegalen Handlungen ab. Dennoch sollte bei jeder Legitimationsprüfung darauf geachtet werden, dass der, der diese durchführt, dazu auch berechtigt ist. Bei gewissen Sachen, wie zum Beispiel einem normalen Einkauf im Supermarkt, ist es nicht von Nöten Legitimationspapiere vorzulegen. Da kriminelle Handlungen durch den Missbrauch von Daten immer häufiger geschehen, ist dieser Aspekt der eigenen Absicherung sehr wichtig und gerade mit den Legitimationspapieren sollte man nicht fahrlässig umgehen.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Dezember: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: