Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Kredite Umschuldung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Schneller als man es erwarten würde, können sich Menschen verschulden. Dabei ist die Last der einzelnen Schulden oftmals nur gering, allerdings sorgt die Summe an anstehenden Zahlungen schnell für eine drohende Zahlungsunfähigkeit dieser Personen. Egal ob Handyverträge, mobiles Internet, verschiedene Versandhäuser und ähnliches. Nie war es leichter als Privatperson Schulden zu machen. Die Überprüfungen der Personen sind bei solchen Kleinverträgen oftmals nur schwach oder gar nicht existent, so dass trotz bestehender Schulden weitere Finanzierungen eingegangen werden. Kommen zu solchen kleinen Finanzierungen noch langfristige Kredite dazu, wie zum Beispiel eine Baufinanzierung, welche bereits vor der Verschuldung abgeschlossen wurde, wird die Schuldenlast schnell erdrückend. Unterschiedliche Laufzeiten, Abbuchungsdaten und Zinshöhen machen den verschuldeten Menschen den Überblick über die eigenen Verbindlichkeiten beinahe unmöglich. Als letzter Schritt vor der Privatinsolvenz hilft in diesen Fällen meist eine Umschuldung um die akute Schuldenlast spürbar zu erleichtern. In der Regel geht eine Umschuldung allerdings mit einer Erhöhung der Schuldenlast einher, da die Laufzeiten der bestehenden Verträge unter anderem verlängert werden muss.

Die Last der Kredite mindern – Umschuldung als letzter Ausweg

Hat der Kreditnehmer erst einmal die Übersicht über die eigenen Verbindlichkeiten verloren, ist es meist nur ein geringer Weg, bis die ersten Zahlungen von Verbindlichkeiten nicht mehr bedient werden können. Auch geringe Summen können sich schnell zu einem kaum zu überblickenden Schuldenberg auftürmen. Um die finanzielle Notlage dieser Personen zu vermindern, kann eine Umschuldung oftmals der einzige Weg sein. Für eine Umschuldung ist es jedoch wichtig, dass zunächst einmal ein Überblick über die aktuellen Verbindlichkeiten geschaffen wird. Der Kreditnehmer muss also selbstständig anfangen über die jeweiligen Abbuchungen Buch zu führen, und sich somit einen Überblick über die laufenden Kreditverträge zu verschaffen. Durch Nachfragen bei den betreffenden Kreditinstituten lassen sich die noch ausstehenden Schulden, die Laufzeit und die aktuelle Verzinsung der Kredite erfragen. Erst nachdem eine solche Aufstellung durchgeführt wurde, kann effektiv an eine Umschuldung gedacht werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten eine solche Umschuldung durchzuführen. Sinn und Zweck einer solchen Maßnahme ist die Verringerung der aktuellen Zahlungsbelastung des Kreditnehmers, um zum einen die Bezahlung der Schulden zu ermöglichen und zum zweiten wieder ein wenig finanziellen Spielraum zum Leben zu schaffen. Dies kann jedoch nicht ohne die Kreditinstitute funktionieren, welche die Kredite gewährt haben.

Umschuldung durch neue Kredite

Gerade wenn viele kleine Kredite, welche an unterschiedlichen Daten abgebucht werden die monetäre Substanz des Kreditnehmers schrumpfen lassen, kann es günstiger sein, einen neuen Kredit aufzunehmen und mit diesem die alten Kredite abzulösen. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand. Es ist nur noch eine einzelne Zahlung jeden Monat vorzunehmen, welche besser kalkuliert und eingeschätzt werden kann. Viele Banken und Kreditinstitute lassen sich in solchen Fällen auf einen solchen Kredit ein, da eine Abbezahlung der ausstehenden Schulden dabei deutlich wahrscheinlich erscheint. Der weitere Vorteil liegt oftmals in der finanziellen Entlastung des Kreditnehmers. Da die Laufzeit des neuen Kredites oftmals länger ist, als die Laufzeit der kleineren Verbindlichkeiten, bleibt effektiv pro Monat mehr Geld für den Kreditnehmer übrig. Zwar steigt dabei die effektive Schuldenlast des Kreditnehmers durch die längere Laufzeit, doch die finanzielle Beweglichkeit wird deutlich verbessert. Ist es nicht möglich die Kredite so einfach abzulösen, muss der Kreditnehmer bei der Umschuldung einen anderen Weg einschlagen.

Umschuldung durch den Kontakt mit den Gläubigern

Ein weiterer Weg um sich selber umzuschulden, liegt im direkten Kontakt mit den betroffenen Kreditinstituten und Gläubigern. Da jeder Gläubiger in der Regel lieber das eingesetzte Geld wieder bekommt, anstatt einen Teil des Geldes bei einer Privatinsolvenz abschreiben zu müssen, kommen viele Gläubiger den Kreditnehmern bei einer Umschuldung entgegen. In der Regel müssen dafür nur die Laufzeiten der Verträge verlängert, oder die Form der Verzinsung abgeändert werden. Oftmals hilft es bereits ungemein, wenn die Art der Tilgung umgestellt wird. An die Stelle der laufenden Tilgung kann zum Beispiel eine Tilgung am Ende der Kreditlaufzeit erfolgen, wodurch sich die Höhe der Kreditraten signifikant verringern lässt. Doch auch eine Veränderung des Zinses auf einen Festzins oder von diesem auf einen variablen Zins kann monetäre Vorteile bringen. Wichtig ist vor allem, dass der Kreditnehmer die Vorteile einer solchen Umschuldung betont und die absolute Bereitschaft erkennen lässt aus dieser Umschuldung seine Vorteile zu ziehen, um sich selber finanziell zu sanieren und die angefallenen Schulden abzutragen. Hierbei helfen vor allem ein strukturiertes Vorgehen und eine genaue Übersicht über die jeweiligen Verbindlichkeiten ungemein. Durch diese Maßnahmen lassen sich oftmals erstaunlich hohe Geldbeträge pro Monat einsparen, welche zum Beispiel für Sondertilgungen nur noch kurz laufender Kredite genutzt werden können. Auch so lässt sich die Schuldenlast nochmals deutlich reduzieren. Es ist immer sinnvoller die Kredite im Laufe einer Umschuldung zu verlängern. Dies erhöht zwar effektiv die Schuldenlast, die Einsparungen im Monat sind aber so signifikant, dass oftmals durch Sondertilgungen der Kredite wieder deutlich angenehmere Beträge erreicht werden können.
Eine Umschuldung gehört zu den wichtigsten Maßnahmen, die ein Kreditnehmer zur Sanierung der eigenen Position anwenden kann. Wichtig hierbei ist vor allem der direkte Kontakt zu den jeweiligen Kreditnehmern, da ohne deren Unterstützung eine Umschuldung nicht möglich ist. Ziel einer Umschuldung ist immer die aktuelle finanzielle Belastung des Kreditnehmers zu verringern, ohne an den Ansprüchen des Kreditgebers etwas zu verändern. Dies funktioniert in der Regen nur über eine deutliche Erhöhung der Schuldenlast, welche oftmals durch neue Kredite oder längere Laufzeiten erreicht werden kann. Dank der neu gewonnenen, finanziellen Freiheit kann diese Schuldenlast dennoch deutlich effektiver gemanagt werden, als zuvor.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlungen 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Juni: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: