Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Kredit abgelehnt: Die 5 häufigsten Gründe!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Abgelehnter Kredit bei der Hausbank oder im Internet? Diese Checkliste zeigt, warum ein Kredit abgelehnt wird! Ein abgelehntes Kreditgesuch kann mit unserer Anhaltspunkte genau analysiert werden, damit die nächste Anfrage ein Erfolg wird.

Grund Nr. 1 für die Kredit-Ablehnung: Der Job

Banken stellen bestimmte Bedingungen an alle potenziellen Kreditnehmer. Nur wenn diese in vollem Umfang erfüllt werden können, kann ein Kredit aufgenommen werden. An erster Stelle der Bedingungen und Voraussetzungen steht der Job. Dieser muss alle laufenden Kosten und den Kredit begleichen können. Er sollte zudem unbefristet sein. Und Selbständige? Die Chancen für einen Kredit für Selbständige erhöhen sich erst dann, wenn die Selbstständigkeit seit drei Jahren (erfolgreich) besteht.

Ein Ablehnungsgrund ist beispielsweise die Probezeit. Während dieser Phase kann jederzeit und ohne eine Kündigungsfrist gekündigt werden. Für kreditgebende Banken stellt dies ein großes Problem dar. Denn die Sicherheit, die ein unbefristetes Arbeitsverhältnis bietet, ist hier nicht gegeben.

Auch Arbeitnehmer, die in Leiharbeit tätig sind, müssen mit einer Ablehnung des Kreditantrages rechnen. Solche Tätigkeiten gehen mit einem befristeten Arbeitsvertrag einher, was für die Banken ein Einschlusskriterium für einen Kredit ist.

Wenn das Einkommen, das bei einer unbefristeten Tätigkeit erzielt wird, zu gering ist, wird es ebenfalls zu einer Ablehnung des Kreditantrages kommen. Das erzielte Einkommen muss sich im pfändbaren Bereich bewegen. Sollte es zu Zahlungsausfällen kommen, muss die Bank in der Lage sein können, die noch offenen Forderungen per Pfändung einzutreiben (Pfändungsgrenze).

Ein wichtiger Grund für die Ablehnung ist die Arbeitslosigkeit. Wer Geld vom Staat bezieht, hat keinen Anspruch auf einen Kredit. Ebenso schwierig wird es für Hausfrauen, Mütter im Erziehungsurlaub, Hartz IV Empfänger und all jene, die keiner geregelten Arbeit nachgehen und somit keine finanziellen Sicherheiten für die Bank benennen können. Hier gibt es jedoch einen Ausweg: die Benennung eines kreditwürdigen Bürgen.

Grund Nr. 2: Die Schufa

Negative Einträge bei Kredit-Auskunfteien: Ein häufiger Grund für eine Kredit-Ablehnung. Eine SCHUFA-Eigenauskunft ist einmal jährlich Jahr kostenlos möglich. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Transparenz für sich selbst zu schaffen!

Banken ermitteln vor der Vergabe eines Kredites immer die Bonität des Antragstellers. Ist diese gut und passen die Vorstellungen bezüglich der Kreditsumme zur Bonität, steht einem Kredit nichts mehr im Wege. Passt die Bonität allerdings nicht, wird auch kein Kredit genehmigt. In die Bonität fließt unter anderem das allgemeine Zahlungsverhalten des Antragstellers ein. Um darüber detaillierte Informationen erhalten zu können, wird die Bank die Schufa abfragen.

Viele Verbraucher haben einen oder mehrere negative Einträge in der Schufa. Die Gründe hierfür können vielfältig sein, hängen aber in der Regel immer mit dem bisherigen Zahlungsverhalten zusammen. Für die Banken stellt es ein Problem dar, wenn die Schufa negativ ist. Sie werden unter diesen Umständen keinen Kredit gewähren.

Grund Nr. 3 für abgelehnte Kredite: Die Verschuldung

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man mehrere Ratenzahlungsvereinbarungen gleichzeitig bedient. Solange ausreichend Geld dafür vorhanden ist, spricht nichts dagegen. Doch kann es vorkommen, dass die Bank keinen Kredit genehmigt, weil die Verschuldung ihrer Meinung nach bereits zu hoch ist.

Die Höhe der Verschuldung macht die Bank nicht nur an der Schufa fest. Bei der Beantragung eines Kredites müssen immer aussagekräftige Kontoauszüge vorgelegt werden. Entdeckt die Bank darauf Rücklastschriften oder Buchungen von Inkassounternehmen, wird es zu keinem Kreditabschluss kommen (Signal: schlechte Zahlungsmoral!).

Und auch ein völlig ausgereizter oder überzogener Dispokredit kann zu einer Ablehnung führen. Er ist nämlich ebenfalls ein Zeichen dafür, dass das Geld knapp ist oder der Interessent bereits größere Probleme bei der Begleichung seiner finanziellen Verpflichtungen hat.

Grund Nr. 4: Die Selbstauskunft

Wer einen Kredit beantragen möchte, muss ehrlich sein und darf bei der Selbstauskunft keine Details verschweigen. Rahmenkredite und Leasingraten, die hier nicht angegeben werden, sorgen für eine Ablehnung des Kredites. Als Interessent muss man immer davon ausgehen, dass die Bank jeden Kreditantrag sehr genau prüft. Sie erfährt alle Details in Bezug auf die finanziellen Belange des Antragstellers:

Wer hier schummelt, d.h. wer falsche Angaben macht oder wichtige Angaben wie laufende Kredite auslässt, bringt sich lediglich in eine sehr ungünstige Lage, die zu einer Ablehnung des Kredites führt. Denn für Banken können solche Ungenauigkeiten schon zu einem Vertrauensverlust führen.

Kredit abgelehnt? Grund Nr. 5: Das Alter

Einen Kredit bekommt nur genehmigt, wer mindestens 18 Jahre alt ist. Doch nach oben gibt es Grenzen. So tun sich viele Banken sehr schwer, einen Kredit an Rentner zu vergeben. Die Rente wird zwar als Einkommen angesehen und entsprechend berechnet. Doch das Alter des potenziellen Kreditnehmers ist für viele Banken ein Problem: Stirbt der Kreditnehmer während der Rückzahlungsphase, kann die Bank auf ihren Forderungen sitzen bleiben. Deshalb werden Kredite für Rentner nur bedingt genehmigt.

Unsere Tipps: So beugen Sie einer Ablehnung vor!

Die Aufnahme eines Kredites sollte immer gut durchdacht sein. Eine gute Vorbereitung verringert das Risiko einer Ablehnung. Ausreichende Sicherheit für die Bank in Form eines entsprechenden Einkommens ist das A und O.

Kann man dieses als Kreditnehmer nur schwer aufbringen, können ein Bürge bzw. ein zweiter Kreditnehmer diesbezüglich viel bewirken und die gewünschte Sicherheit in den Kredit bringen.

Zudem sollten materielle Sicherheiten vorhanden und nachweisbar sein, zumindest, wenn der Kredit außergewöhnlich hoch sein soll: Klassiker sind das eigene Auto (darf nicht zu alt sein!) und die Eigentumswohnung.

Ebenso sollte man vor der Aufnahme eines großen Kredites die eigene Schufa abfragen. So kann man nachschauen, ob alle dort vermerkten Angaben korrekt sind. Entsprechen nicht alle Punkte der Wahrheit, können falsche Angaben beanstandet und ggf. gelöscht werden, damit einem Kredit nichts im Wege steht.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: