Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Bonitätsabhängiger Kredit

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Als bonitätsabhängige Kredite werden solche Kredite bezeichnet, deren Konditionen nicht für alle Kreditnehmer einheitlich sind, sondern im konkreten Einzelfall jeweils an die individuelle Bonität des Kreditnehmers angepasst werden. Dass der Begriff in Deutschland erst seit einigen Jahren – vor allem im Kreditgeschäft mit Privatkunden – eine immer größere Rolle spielt, erklärt sich durch die historische Entwicklung und Besonderheiten in der Kreditvergabepraxis der Banken hierzulande. Grundsätzlich wird ein Kreditgeber die Entscheidung über die Vergabe eines Kredits stets davon abhängig machen, wie er die Bonität des potenziellen Kreditnehmers beurteilt. Denn diese steht in engem Zusammenhang mit der Wahrscheinlichkeit, dass das erhaltene Darlehen samt der vereinbarten Zinsen vertragsgemäß zurückgezahlt wird. Eine Bonitätsprüfung ist daher auch Bestandteil jeder Bearbeitung eines Kreditantrags durch eine Bank. Auf unterschiedliche Bonitäten potenzieller Kreditnehmer kann die Bank jedoch grundsätzlich auf zweierlei Weise reagieren. Zum einen können weitestgehend standardisierte Kredite mit einheitlichen Konditionen an alle Kreditnehmer vergeben werden, die hinsichtlich ihrer Bonität bestimmte Mindestanforderungen erfüllen.

Werden die Anforderungen nicht erfüllt, wird der Kreditantrag abgelehnt. Zum anderen ist es möglich, dass hinsichtlich der Kreditsumme, der Laufzeit und der Abwicklungsmodalitäten vergleichbare Kredite verschiedenen Kunden in Abhängigkeit von ihrer individuellen Bonität zu unterschiedlichen Zinssätzen gewährt werden. In diesem Fall kann durchaus auch ein Kreditnehmer mit einer schlechteren Bonität einen Kredit erhalten, muss dafür jedoch höhere Zinsen in Kauf nehmen. Umgekehrt kann eine überdurchschnittlich gute Bonität dazu führen, dass der Kreditnehmer ein Darlehen zu deutlich günstigeren Konditionen erhält als bei einer stärker standardisierten Kreditvergabe ohne Differenzierung nach Kundenbonität.

Wachsende Bedeutung bonitätsabhängiger Privatkundenkredite auch in Deutschland

Bis Ende der 1990er Jahre war es für Ratenkredite an Privatkunden in Deutschland typisch, dass diese zu einheitlichen Konditionen ausgereicht wurden und keine Staffelung von Zinsen oder Gebühren nach der individuellen Kundenbonität erfolgte. Das war vor allem dadurch begründet, dass die Banken im standardisierten Privatkundengeschäft eine weitgehende Vereinheitlichung von Konditionen und Produktmerkmalen für alle Kunden anstrebten, um eine einheitliche und kostengünstige Bearbeitung möglich zu machen. Dies traf auch auf die Zinssätze von Raten- und Dispositionskrediten zu, die für alle Kunden einer bestimmten Bank gleich waren. Der wesentliche Grund für diese Verfahrensweise lag darin, dass die Kosten für eine individuelle Abschätzung von Kreditrisiken aus Sicht der Banken den Nutzen überstiegen, den eine differenzierte Staffelung der Preise und Konditionen mit sich gebracht hätte. Auf der Ebene des Kreditmarkts insgesamt bildeten sich gleichwohl Mechanismen heraus, welche in Richtung einer nach Bonitäten differenzierten Zinsgestaltung wirkten. Auslöser dafür waren die Unterschiede in der Risikopolitik der einzelnen Institute. Während einige Banken für sich relativ großzügige Kreditvergabekriterien definierten, stellten andere vergleichsweise hohe Mindestanforderungen.

Da Erstere sich mit höheren Kreditausfallraten konfrontiert sahen, mussten sie für ihre Darlehen tendenziell höhere Zinsen verlangen, während Banken mit höheren Bonitätsanforderungen und niedrigeren Ausfallraten ihre Kredite zu günstigeren Konditionen anbieten konnten. Daher hatten bonitätsstarke Kunden bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten eine größere Auswahl und konnten preisgünstigere Angebote nutzen, während Kunden mit geringerer Bonität auf die bei der Kreditvergabe großzügigeren Institute und deren vergleichsweise teurere Kredite angewiesen waren.

Im Unterschied zum Privatkundengeschäft war und ist es im Kreditgeschäft mit Firmenkunden auch in Deutschland gängige Praxis, im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung das Kreditrisiko eines Schuldners anhand von Ratings zu beurteilen und in die Berechnung der Risikoprämie einfließen zu lassen. Diese wird dann bei der Bemessung des Zinssatzes berücksichtigt und entspricht dem sogenannten Credit Spread bei Verbriefungen von Forderungen. Somit wurden Kredite für Firmenkunden auch in Deutschland regelmäßig als bonitätsabhängige Kredite zu individuell unterschiedlichen Zinssätzen vergeben. Inzwischen bieten zahlreiche Banken in Deutschland jedoch auch im Privatkundengeschäft Ratenkredite mit bonitätsabhängigen Zinssätzen an. Stimuliert wird diese Änderung der Kreditvergabepraxis zum einen dadurch, dass individuelle Kreditrisikoabschätzungen heute aufgrund des technischen Fortschritts sehr viel einfacher und kostengünstiger vorgenommen werden können als früher. Zum anderen tragen auch die Veränderungen der regulatorischen Rahmenbedingungen für Banken dazu bei, indem beispielsweise durch das Regelwerk des zweiten Baseler Eigenkapitalakkords (Basel II) jene Institute begünstigt werden, die eigene Modelle zur Messung und Steuerung ihrer Kreditrisiken einsetzen.

Aspekte der praktischen Umsetzung und der Werbung

Zur Festlegung bonitätsabhängiger Zinssätze werden in der Praxis verschiedene Punkte-Bewertungssysteme – wie beispielsweise Scoring-Verfahren – genutzt. Die erreichte Punktzahl drückt dabei das Kreditausfallrisiko aus, mit dem die Bank angesichts der vorliegenden Daten rechnet. Für den Kunden ist ein solches Bewertungssystem allerdings nicht transparent, weil die gewählten Methoden zur Risikoabschätzung und die verwendeten Berechnungsmodelle von den Banken als Betriebsgeheimnisse betrachtet und auch dem Kunden gegenüber nicht offengelegt werden. Ein Vergleich zwischen Angeboten unterschiedlicher Banken ist daher nur schwer möglich, da die verwendeten Methoden und Modelle von Institut zu Institut variieren und der Kunde den für ihn konkret infrage kommenden Zinssatz immer erst dann erfährt, wenn er der betreffenden Bank seine Daten übermittelt hat.

Auch für die Werbung der Banken, die bonitätsabhängige Kredite anbieten, hat dies Auswirkungen. Da die Ermittlung jeweils individuell erfolgt, können in der Werbung keine allgemein gültigen Zinssätze für diese Kredite genannt werden. Einige Banken nannten in ihrer Werbung den jeweils niedrigsten möglichen Zinssatz. Dies stieß jedoch bei Verbraucherschützern auf starke Kritik, weil der weitaus größte Teil der Kreditkunden nicht in den Genuss der in der Werbung angegebenen Konditionen kam, sondern spürbar höhere Zinsen zahlen musste, die die in der Werbung genannten Zinssätze zum Teil um mehrere Prozentpunkte überstiegen. Darauf hat der Gesetzgeber bei der Umsetzung der EU-Richtlinie über Verbraucherkreditverträge in deutsches Recht im Jahr 2010 reagiert, indem der Paragraph 6a („Werbung für Kreditverträge“) in die Preisangabenverordnung (PAngV) aufgenommen wurde. Dieser soll eine Werbung mit Zinssätzen, die tatsächlich nur einem geringen Teil der Kunden gewährt werden, unterbinden. Er schreibt vor, dass Banken in ihrer Werbung gegebenenfalls darauf hinweisen müssen, dass es sich um einen bonitätsabhängigen Zinssatz handelt.

Zudem ist jeweils ein Beispiel anzugeben, für das eine weitere wesentliche Vorschrift gilt: Der dabei zugrunde gelegte effektive Jahreszins muss so bemessen sein, dass das werbende Institut davon ausgehen kann, wenigstens zwei Drittel der Verträge, die aufgrund der Werbung zustande kommen, entweder zu dem in der Werbung genannten oder einem geringeren effektiven Jahreszins abschließen zu können.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlungen 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im Juni: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: