Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Autoleasing ohne Schufa

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(NEU: Artikel bewerten!)
Loading...

Autoleasing ohne Schufa ist heutzutage bei einigen Anbietern möglich. Dabei muss es sich keinesfalls um ein unseriöses Geschäft handeln. Für viele Leasing-Firmen ist die Schufa-Auskunft nicht mehr „das Maß der Dinge“, wenn es um die Überprüfung der wirtschaftlichen Situation des Leasingnehmers geht. Aber ganz ohne Überprüfung wird es schwierig sein, einen entsprechenden Vertrag zu erhalten. Denn auch Leasing-Firmen, die auf die Schufa-Auskunft keinen Wert legen, prüfen nach Erfahrungswerten und anhand diverser Einkommens- und Vermögensauskünfte des Antragstellers, ob ein Leasing-Vertrag bewilligt werden kann. Da es auch beim Autoleasing ohne Schufa „schwarze Schafe“ gibt, muss der Vertrag in Ruhe gesichtet werden. Sollte der Antrag keine fragwürdigen Klauseln enthalten und der Anbieter erweist sich auch ansonsten als seriös, steht dem Autoleasing ohne Schufa nichts mehr im Weg.

Die Schufa-Auskunft beim Autoleasing

Die Bewertung der Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers anhand von Schufa-Kriterien hat einige Tücken: Nicht selten steht es außerordentlich gut um die wirtschaftlichen Verhältnisse und dennoch wird man von der Schufa als „bedingt zahlungsfähig“ eingestuft. Das Problem bei der Schufa-Bewertung liegt darin, dass diese lediglich Auskunft über negative Kriterien erteilt, die bei der Bewertung der Kreditwürdigkeit des Verbrauchers eine Rolle spielen könnten, aber keinesfalls müssen. Denn über die eigentliche wirtschaftliche Situation sagt ein Schufa-Eintrag wenig aus, sofern er nicht gerade die Privatinsolvenz des Verbrauchers offenlegt. So kann es z.B. vorkommen dass ein verspätetes Begleichen einer Kreditrate für die Wohnung einen Schufa-Eintrag nach sich zieht. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die zu spät eingetroffene Zahlung auf die etwaige Zahlungsunfähigkeit oder einen längeren Urlaub zurückzuführen ist (wodurch die Zahlung einfach vergessen wurde). In beiden Fällen wird der Betroffene negativ bewertet.
Viele Leasing-Gesellschaften prüfen im Rahmen eines Datenabgleichs mit der Schufa die Bonität des Antragstellers. Treten Unregelmäßigkeiten auf, so wird der Leasing-Vertrag zumeist pauschal abgelehnt, sofern es sich beim Antragsteller um einen Neukunden handelt. Es gibt aber mittlerweile auch einige Anbieter, die das Autoleasing ohne Schufa auch für Neukunden ermöglichen, z.B. weil sie den Schufa-Eintrag als wenig verlässliches Kriterium bei der Beurteilung der Liquidität des Antragstellers ansehen. Es kann sich dabei aber auch um Kreditgeber handeln, die mit ausländischen Geldgebern zusammenarbeiten oder auch selbst im Ausland sitzen und regelmäßig andere Beurteilungskriterien für die Kreditwürdigkeit zugrunde legen. Dabei muss es sich keinesfalls um „schwarze Schafe“ handeln. Autoleasing-Firmen ohne Schufa sind in der Regel genauso seriös bzw. unseriös, wie diejenigen, die mit der Schufa zusammenarbeiten.

Autoleasing ohne Datenübermittlung

Möchte man ein Auto ohne Schufa leasen, so besteht zunächst einmal die Möglichkeit, dies bei einem Autohändler zu tun, den man bereits länger kennt bzw. bei dem man sich als Bestandskunde bereits als ausreichend zuverlässig erwiesen hat. Sollte man seine Raten in der Vergangenheit stets pünktlich beglichen haben und dem Händler auch einen Nachweis für die aktuelle Zahlungsfähigkeit liefern können – in Frage kommt z.B. ein Einkommensnachweis oder ein Nachweis der Bank über ausreichende Liquidität – , so wird der Händler möglicherweise auf einen Datenabgleich verzichten. Oder aber er wird die Einträge in der Schufa-Liste anders bewerten und die Autofinanzierung gegebenenfalls auch mit Schufa-Eintrag bewilligen.
Sollte der Händler sich dennoch weigern, muss man anders an den Autowunsch herangehen. Dann sucht man gezielt im Internet nach einem Anbieter, der die Autofinanzierung auch ohne Schufa genehmigt. Solche Anbieter werben in der Regel explizit damit, keine Schufa-Auskunft bei Abschluss eines Autoleasing-Vertrages einzuholen. Alternativ kann man sich auch in diversen Foren und Ratgebern im Internet über solche Anbieter informieren. Letztere Variante hat den Vorteil, dass bereits bei der Anbietersuche die Seriösität eines Leasinggebers überprüft werden kann, beispielsweise indem Erfahrungsberichte anderer Verbraucher eingesehen werden. Unternehmen, die Autoleasing ohne Schufa-Auskunft ermöglichen, arbeiten auch regelmäßig nicht mit der Schufa oder diversen Kreditunternehmen zusammen, sodass eine Datenübermittlung ausbleibt. Für den Leasingnehmer bedeutet das, dass der Leasing-Vertrag auch in keiner Schufa-Datei auftaucht. Dies kann vorteilhaft sein, wenn der Leasingnehmer beispielsweise ausschließen möchte, dass Dritte die Existenz des Leasingvertrages in Erfahrung bringen können. Allerdings muss man auch bei diesen „schufafreien Anbietern“ in der Lage sein, seine aktuelle Zahlungsfähigkeit nachzuweisen, sei es über eine Kontoauskunft oder einen Gehaltsnachweis. Zusätzliche Sicherheiten, wie Immobilien oder andere Sachwerte erhöhen die Chance, auch bei geringeren Einkünften einen Autoleasing-Vertrag genehmigt zu bekommen. In jeden Fall wird sich jedoch auch ein „risikoaffirmer Anbieter“ über die Liquidität des Antragstellers informieren wollen. Unabhängig davon ist es jedem abzuraten, einen Autoleasing-Vertrag abzuschließen, sollte man sich nicht sicher sein, seine Raten auch zukünftig begleichen zu können. Im schlimmsten Fall muss nicht nur das Auto an den Anbieter zurückgegeben werden, es können zudem noch hohe Schadensersatzforderungen vom Leasinggeber erhoben werden, sofern der Vertrag nicht eingehalten werden kann.

Autoleasing ohne Schufa: Anbieter und Vertragsklauseln prüfen

Auch beim Autoleasing ohne Schufa gibt es Anbieter, die sich die unerfreuliche Situation eines Verbrauchers, der bei der Schufa als „bedingt zahlungsfähig“ eingestuft wird, ausnutzen möchten. Bevor die Vertragsunterlagen eingeholt werden, sollte man sich stets über den jeweiligen Anbieter im Internet informieren, z.B. diverse Testberichte durchlesen und in Erfahrung bringen, wie der Kreditgeber bei anderen Verbrauchern abschneidet. Im zweiten Schritt sind die Vertragskonditionen, insbesondere das Kleingedruckte, näher zu prüfen. Hat man wenige Erfahrungen mit Leasingverträgen und ist man sich über die eine oder andere Formulierung im Vertrag im Unklaren, so macht es durchaus Sinn, einen Fachmann zu kontaktieren. Denn beim Autoleasing geht es zumeist um relativ große Beträge und längere Zeiträume. Zudem man sich darüber im Klaren sein, dass man beim Abschluss eines Autoleasing-Vertrages immer ein mehrseitiges Vertragsverhältnis eingeht: Ein Vertragsverhältnis mit dem Kreditinstitut, ein weiteres mit dem Autohändler. Daher sollten die entsprechenden Vertragskonditionen genau unter die Lupe genommen werden, um eventuell später auftretende Ärgernisse zu vermeiden. Bekommt man die Autofinanzierung ohne Schufa von der Leasing-Firma bewilligt, kann man in der Regel direkt im Internet sein Wunschfahrzeug auswählen.

Zurück zur Hauptseite: Kredit Wissen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: