Neu! Der seriöse Kreditvergleich:

Darlehen mit Sondertilgung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...

Unter Sondertilgung versteht man eine nicht geplante, vorzeitige Zahlung für einen laufenden Kreditvertrag. Sondertilgungen sind Ausnahmefälle. Das Recht zu Sonderzahlungen besteht nur in wenigen Ausnahmefällen. Es betrifft zum Beispiel die Bauspardarlehen der Bausparkassen. Sondertilgungen in Darlehen sind Sondervereinbarungen, die eine Reihe von Kreditgebern ihren Kunden als zusätzliche Zahlungsmöglichkeit anbieten.

Die Absicht, die dahinter steht ist klar: die Möglichkeit zur Sondertilgung verschafft dem Kreditnehmer die Möglichkeit, die Laufzeit des Darlehens zu verkürzen und damit die Gesamtkosten für das Darlehen zu senken. Viele Kreditinstitute wissen jedoch auch, dass die Möglichkeit der Sondertilgung nur von wenigen Kreditnehmern wirklich in Anspruch genommen wird. Damit ist das Verlustrisiko des Kreditgebers für diese Sonderkondition eher als gering einzuschätzen.

Welche Sonderkonditionen sind üblich?

Sonderzahlungen verfolgen grundsätzlich das Ziel, die monatliche Belastung durch Raten zu verringern oder den Zeitraum für die Tilgung des Darlehens zu verkürzen. Die Höhe, in der Sonderzahlungen möglich sind, ist beschränkt auf eine Summe zwischen 5 und 10 Prozent vom Gesamtbetrag des Darlehens. Sonderzahlungen innerhalb der Zinsbindung dürfen maximal bis zu einer Höhe von 25 Prozent des Gesamtbetrages des Darlehens gezahlt werden. Häufig führt jedoch die Einräumung eines Rechtes auf Sonderzahlungen dazu, dass der Zinssatz höher liegt als bei einem Vertrag ohne Sondertilgungsmöglichkeit.

Kreditgeber sichern sich mit dem höheren Zinssatz gegen mögliche Verluste durch eingehende Sonderzahlungen ab. Wenngleich sich 0,1 Prozent nicht gerade viel anhört, so kann diese Erhöhung doch dazu führen, dass damit auf die Länge der Vertragszeit gesehen mehrere Tausend Euro an Zinsen zusammenkommen.

Rahmenbedingungen für Sondertilgungen

Jeder Kreditnehmer hat in Deutschland das Recht, ein Darlehen, das länger als 10 Jahre gelaufen ist, sofort zu kündigen (§ 489 I Nr. 3 BGB). Selbst wenn die Zinsfestschreibung über 15 Jahre oder mehr läuft, hat er die Möglichkeit, mit einer Frist von 6 Monaten das Darlehen ganz oder teilweise zurückzuzahlen. Dieses Recht können ihm keine Bank und kein Vertrag nehmen. Vereinbarungen zu Sondertilgungen machen deshalb wenn überhaupt nur in den ersten 10 Jahren der Laufzeit des Darlehens einen Sinn, denn nur in dieser Zeit ist es möglich, dass der Kreditnehmer für außerplanmäßige Tilgungen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen muss.

Kann das Einkommen des Kreditnehmers stark variieren oder aus anderen Gründen nicht realistisch festgelegt werden, so ist ein variables Darlehen möglicherweise die sinnvollere Alternative. Im Rahmen eines variablen Darlehens können grundsätzlich zu jedem Anpassungstermin der Zinsen Tilgungen bis zu 100% des Darlehensbetrages vorgenommen werden – und zwar ohne Vorfälligkeitsentschädigungen der Bank. Kreditnehmer, die in absehbarer Zeit eine höhere Summe Geld aus einer Erbschaft, einem Verkauf, einer Ablösung oder ähnlichem erwarten, sollten deshalb mit Hilfe eines Darlehensrechners überprüfen, ob ein variabler Kredit ihre Erwartungen an eine günstige Ablösung nicht besser erfüllen kann als ein Kreditvertrag mit Sondertilgungsvereinbarungen.

Eine Sonderform der variablen Darlehen sind die sogenannten Kombi-Darlehen. Bei Kombi-Darlehen wird ein zu vereinbarender Teil des Darlehens in Form eines variable verzinsten Darlehens gewährt, bei dem Sondertilgungen zu jedem Termin der Zinsanpassung möglich sind.

Eine weitere Möglichkeit günstiger Sondertilgungen besteht darin, Darlehen zu splitten und den Teil, der in der Höhe der zu erwartenden Geldsumme festgelegt ist, mit einer deutlich kürzeren Sollzinsbindung abzuschließen. Nach Ablauf der Sollzinsbindung besteht die Möglichkeit einer 100%igen Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung. Vorteil einer kürzeren Sollzinsbindung ist zudem, dass häufig sogar wesentlich günstigere Konditionen für das Darlehen erzielt werden können.

Notgroschen festlegen contra Sondertilgung

Ein greifbarer Notgroschen für schlechte Zeiten hält viele Kreditnehmer davon ab, Sondertilgungen auf ihre Darlehen zu tätigen. Viele Kreditgeber bieten ihren Kunden deshalb auch die Möglichkeit an, Sondertilgungen im Nachgang rückgängig zu machen, falls das Geld anderweitig gebraucht werden sollte. Die Revalutierung bereits gemachter Sonderzahlungen ist gebührenfrei und ohne weitere Kosten möglich. Der auszuzahlende Betrag muss dabei bei mindestens EUR 5000,- liegen.

Sinnvoll erscheint diese Lösung allerdings nur, wenn ohne diese Auszahlung weitere Schulden gemacht werden müssten. Sind die Sparzinsen niedrig, dann ist in der Regel die Tilgung von Schulden in kürzerer Zeit die eindeutig sinnvollere Geldanlage. Eine andere Möglichkeit, höhere Einnahmen für die Tilgung von Darlehen zu verwenden, ist die Vereinbarung, den Tilgungssatz laufender Kredite kostenfrei ändern zu können. In diesem Fall können höhere Einnahmen monatlich darauf verwendet werden, die Darlehenssumme kontinuierlich zu reduzieren. Werden die Einnahmen geringer, so ist es möglich, über die Senkung des Tilgungssatzes die Raten dem Einkommen anzupassen. Selbstständige können auf diese Weise unregelmäßige Mehreinnahmen dazu verwenden, die Darlehenssumme zu reduzieren, um die Restschuld zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung so gering wie möglich zu halten.

 

Planung der Darlehen mit Sondertilgung

Wir haben gelernt: unplanmäßige Sondertilgungen können den Kreditnehmer oft teuer zu stehen kommen. Eine möglichst exakte Planung vor Abschluss des Darlehens kann solche Extrakosten vermeiden helfen. Eine realistische Einschätzung der Einnahmensituation ist für eine exakte Planung der Darlehen und ihrer Tilgung wichtig und hilft, die kostengünstigste Variante für den Kreditnehmer zu finden. Ist die Einkommenssituation nur schwer einschätzbar, so können Splittungen, kurze Laufzeiten oder variable Kredit-Lösungen günstiger sein als außerplanmäßige Sondertilgungen.

Zurück zur Hauptseite: Darlehen

NEU: Top-Empfehlung 2019

+++ EIL +++ Negativzins-Kredit Sonderaktion im September: 1.000 Euro für MINUS 0,4 Prozent Zinsen! +++
  • 100% seriöser Anbieter - bekannt aus dem TV!
  • ► Kreditentscheidung innerhalb von nur 24h!
  • ► Mini-Rate: 41,49 Euro / Monat
  • ► schnelle Auszahlung
  • ► freie Verwendung
  • ► 1000 Euro Kredit, nur 995,83 Euro zurückzahlen!

Unser Tipp für alle, die schnell einen kleinen Kredit brauchen!

» HIER klicken zum Angebot

Seriöse Kredite

Getestete Anbieter von A bis Z: